Der Eckernkamp ist wie auf diesem einige Wochen alten Foto noch immer Baustelle. © Foto: Maria Niermann
Eckernkamp

Baustelle am Eckernkamp wird etwas später fertig

Eigentlich soll der Eckernkamp in Olfen mit sanierter Fahrbahndecke bald neu eröffnet werden. Gesperrt ist er seit Ende Mai. Doch das wird sich noch etwas verzögern.

Wie Anwohner der Redaktion berichteten, wurden in den vergangenen zwei Monaten die Bürgersteige etwa zu zwei Dritteln neu gepflastert. An der Straße, deren Fahrbahndecke erneuert werden soll, sei noch nichts passiert bis auf einige Stellen, an denen schon gebaggert worden sei. Die Baustelle Eckernkamp dümple vor sich hin.

Kreis ist mit Fortschritt zufrieden

„Es verläuft alles nach Plan“, erklärt Christoph Hüsing, Pressesprecher des Kreises Coesfeld. „Die Arbeiten laufen. Derzeit werden die Straßenabläufe gesetzt.“ Diese, auch Gully oder Sinkkasten genannt, dienen zur Entwässerung.

Der Eckernkamp soll einen 1,25 Meter breiten Weg für Radfahrer erhalten. Die Gehwege sollen ihre Breite behalten, stattdessen wird die Fahrbahn für Autos auf 4,50 Meter reduziert. Zudem fällt durch den Radweg Parkraum weg. Bisher hatten viele Anwohner oder Anlieger am Straßenrand ihre Autos abgestellt, was nun nicht mehr gehen wird.

Straße wird später wieder freigegeben

Ursprünglich war die Fertigstellung für Ende August/Anfang September geplant. „Wir gehen jetzt vom 7. oder 8. Oktober aus“, erklärt Hüsing. Weiterhin ist eine permanente Umleitung über den Westwall (K8n) eingerichtet. Anwohner befürchten, dass Autos durch diesen viel genutzter Schulweg „jagen“ werden.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Seit über zehn Jahren als freier Journalist tätig und seit einigen Jahren auch für die Ruhr Nachrichten. Ich schreibe gerne über Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.