Brand in Lackiererei: Feuer schnell unter Kontrolle

Ursache unklar

Der Kamin einer Lackiererei im Olfener Gewerbegebiet hat am Montag gegen 14.30 Uhr gebrannt. Der lodernde Kamin war über einige Kilometer hinweg sichtbar. Entdeckt wurde der Brand von den Mitarbeitern des Betriebs.

OLFEN

, 21.11.2016, 17:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kamin einer Lackiererei stand in Flammen.

Der Kamin einer Lackiererei stand in Flammen.

Bereits um 14.345 Uhr - eine Viertelstunde, nachdem die Mitarbeiter des Lackierereibetriebes das Feuer auf dem Dach entdeckten - war die Feuerwehr am Montag vor Ort. Schon nach kurzer Zeit hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle. Allerdings konnte weiterhin starker Qualm beobachtet werden, weshalb die Kräfte noch Glutnester im Kamin vermuteten. 

Auch die Feuerwehr aus Lüdinghausen und aus Vinnum wurde alarmiert. Die Kollegen aus Lüdighausen rückten mit einer Drehleiter an, sodass der Brand auch von oben kontrolliert werden konnte. So entdeckten die Feuerwehrleute noch einige weitere Glutnester. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Brand in Lackiererei

Der Kamin einer Lackiererei im Olfener Gewerbegebiet stand am Montag in Flammen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.
21.11.2016
/
Der Kamin einer Lackiererei stand in Flammen.© Theo Wolters
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle© Theo Wolters
Wegen der anhaltenden Rauchentwicklung wurden Glutnester vermutet.© Theo Wolters
Die Ursache für den Brand ist noch unbekannt.© Theo Wolters
Der Einsatz war gegen 16.45 Uhr beendet.© Theo Wolters
© Theo Wolters
© Theo Wolters
Die Feuerwehr aus Lüdinghausen rückte mit einer Drehleiter an.© Theo Wolters
© Theo Wolters
Schlagworte

 

„Wir öffnen den Kamin nun im Bereich des Dachs und löschen die Glutnester direkt von unten mit Wasser“, so Thomas Michels, Leiter der freiwilligen Feuerwehr Olfen auf Anfrage dieser Zeitung. Seien alle Glutnester gelöscht, habe die Feuerwehr ihre Arbeit getan. „Wir übergeben den Einsatzort dann an den Bezirksschornsteinfeger, der weitere Maßnahmen veranlassen wird“, so Thomas Michels.

Keine Hinweise auf Brandursache

Die Brandursache ist noch unbekannt. Aufgrund der Hitze platzte die blaue Farbe vom Kamin und verteilte sich auf dem Gelände. Gegen 16.45 Uhr war der Einsatz beendet, die Feuerwehr rückte ab. Im Einsatz war auch ein Rettungswagen, deren Besatzung aber nicht eingreifen musste. Es gab keine Verletzten.   

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt