Bürgermeister im Kreis wählen Wilhelm Sendermann zu ihrem Sprecher

Neues Amt

Die Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld stehen in der Coronakrise vor großen Herausforderungen. Nach der Wahl haben die Bürgermeister erste personelle Weichen gestellt.

Olfen

, 18.11.2020, 11:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wilhelm Sendermann ist neuer Sprecher der Bürgermeister im Kreis Coesfeld.

Wilhelm Sendermann ist neuer Sprecher der Bürgermeister im Kreis Coesfeld. © Wiefel-Keysberg

Großer Vertrauensbeweis für Wilhelm Sendermann - er ist zum neuen Sprecher der Bürgermeister im Kreis Coesfeld gewählt worden. Seine Stellvertreter sind die Bürgermeisterkollegen Dietmar Bergmann aus Nordkirchen, Sebastian Täger aus Senden und Christoph Gottheil aus Rosendahl. Sendermann tritt als Sprecher die Nachfolge von Richard Borgmann (Lüdinghausen) an, der viele Jahre Sprecher der Bürgermeister im Kreis Coesfeld war, bei der Kommunalwahl aber auf eine neue Kandidatur verzichtet hatte.

Zusammenarbeit weiter stärken

„Wir haben uns jetzt im Herbst mit dem Kreishaushalt 2021 beschäftigt. Aber genauso waren die Herausforderungen der Corona-Pandemie Thema der Konferenz, sie bestimmen ja stark unseren Alltag“, berichtete Sendermann vom Treffen der Bürgermeister. Wir wollen Anfang Dezember wieder zusammenkommen und die interkommunale Zusammenarbeit weiter stärken. Unserem Raum geht es eigentlich gut, wir dürfen uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen“, sagt Wilhelm Sendermann.

Jetzt lesen

Wie er die Stadt Olfen voranbringen will, hatte er in seiner Antrittsreden so formuliert: „In Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung, den Bürgerinnen und Bürgern liegt der Schlüssel für eine gute Zukunft unserer Stadt. Bürgerbeteiligung und Transparenz gehören heute unabdingbar zum kommunalen Alltag dazu. Bürgerbeteiligung weiter zu stärken, neue Formate zu finden und auf allen Ebenen für Transparenz zu sorgen, sehe ich deshalb als zentrale Aufgabe an.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt