Corona-Fall: Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen ab Montag geschlossen

Coronavirus

Die Zahl der Infizierten im Kreis Coesfeld steigt auf 19. Ein Fall aus Münster hat nun auch Auswirkungen auf ein Gymnasium in Lüdinghausen.

Olfen

, 08.03.2020, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gymnasium Canisanum schließt wegen des Coronavirus.

Das Gymnasium Canisanum schließt wegen des Coronavirus. © Peter Werth

Die Anzahl der Menschen, die sich im Kreis Coesfeld nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt um einen Fall in Senden und liegt nun bei 19 Personen, wie der Kreis Coesfeld am Sonntagnachmittag mitteilt.

Auch gibt es einen nachgewiesenen Fall in der Stadt Münster, der sich auf den Kreis Coesfeld auswirkt: Ein Lehrer am Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen ist erkrankt, weshalb der Kreis Coesfeld und die Stadt Lüdinghausen entschieden haben, die Schule von Montag (9. März) an bis zum 18. März zu schließen.

Reine Vorsichtsmaßnahme

„Lehrkräfte, Beschäftigte, Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums werden erst einmal in die freiwillige häusliche Isolation geschickt – als reine Vorsichtsmaßnahme“, betont Dr. Heinrich Völker-Feldmann, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

In Senden bleibt die Geschwister-Scholl-Realschule bis zum 19. März geschlossen, wie die Bezirksregierung Münster mitteilte. Auch in Olfen gibt es Auswirkungen auf das öffentliche Leben. Wegen des Verdachts auf Corona hat die Volksbank ab Montag für eine Woche geschlossen.

Zum Thema Corona hat der Kreis Coesfeld auch ein Infotelefon geschaltet. Es hat die Rufnummer (02541) 185380.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt