Coronavirus

Coronavirus: Weiterer Corona-Todesfall in Olfen

Sieben neue Coronafälle gibt es am Freitag im Kreis Coesfeld. Dazu kommt aber auch die Meldung eines weiteren Todesfalls: Ein Mann aus Olfen ist an einer Covid-Erkrankung gestorben.
Sieben Coronafälle und ein Todesfall kommen am Freitag zur Kreisstatistik hinzu. © dpa

Eine weitere Person aus Olfen ist an einer Covid-Infektion gestorben. Das teilt der Kreis Coesfeld am Freitag mit. Es handele sich dabei um einen Mann über 80, wie die Pressestelle des Kreises mitteilt.

Es ist mittlerweile der fünfte Todesfall in Olfen, der ursächlich auf eine Covid-Erkrankung zurückzuführen ist. Der Kreis Coesfeld unterscheidet in seiner Statistik nach Covid als Haupt- und Nebenursache. Nur, wenn der Todesfall hauptsächlich auf Covid zurückzuführen ist, taucht der Fall in der Statistik des Kreises auf. Demnach ist es der 73. Todesfall im Kreis Coesfeld. Bei der Bezirksregierung sind zum Beispiel 75 Todesfälle für den Kreis Coesfeld gelistet.

In Olfen hatte es den ersten Corona-Todesfall am 25.11. gegeben. Dabei handelte es sich um eine ältere Frau. Allein vier Todesfälle hatte es im St. Vitus-Stift in Olfen gegeben. Bei einem davon war allerdings Corona eine Nebendiagnose gewesen.

Weder für Olfen, noch für Nordkirchen sind am Freitag weitere Coronafälle hinzugekommen. Hier bleibt es bei 352 und 195 als Gesamtzahl. Im gesamten Kreis wurden sieben neue Fälle bestätigt. Von den 110 aktiven Fällen im Kreis, wurde bei 18 eine Mutation des Coronavirus nachgewiesen. Nach Orten kann der Kreis diese aber nicht aufschlüsseln.

Lesen Sie jetzt