Drei tolle Olfener Tage

OLFEN Auf diesen Augenblick wartet Prinz Christian: Am Sonntag erhält er um zehn vor elf den Stadtschlüssel und übernimmt mit der KG bis Aschermittwoch die Regierung in der Steverstadt. Gespannt darf man auf die närrische Rede des Prinzen sein.

von Von Theo Wolters

, 01.02.2008, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Kinderdreigestirn, Funkenmariechen Birthe, Prinz Niklas und Johann Justus, freut sich besonders auf den Kinderkarneval an Rosenmontag.

Das Kinderdreigestirn, Funkenmariechen Birthe, Prinz Niklas und Johann Justus, freut sich besonders auf den Kinderkarneval an Rosenmontag.

Im Mittelpunkt steht auch das Kinderdreigestirn, denn auch Prinz Niklas, Johann Justus und Funkenmariechen Birthe erhalten einen Stadtschlüssel. Sie werden ihren Höhepunkt am Montag beim großen Kinderkarneval ab 14.30 Uhr im Festzelt erleben.

Im Mittelpunkt steht auch das Kinderdreigestirn, denn auch Prinz Niklas, Johann Justus und Funkenmariechen Birthe erhalten einen Stadtschlüssel. Sie werden ihren Höhepunkt am Montag beim großen Kinderkarneval ab 14.30 Uhr im Festzelt erleben.

Nach der Schlüsselübergabe wird auf dem Markt die Kitt-Fahne zum äußeren Zeichen der Kitt-Herrschaft hochgezogen. Anschließend geht es zum Prinzenfrühschoppen ins Kitt-Lokal, während die Narren in den Kneipen die Eroberung der Macht feiern. Am Sonntagnachmittag wird den Jecken bereits der Prinzenwagen im Rahmen eines kleinen Umzugs um 16.11 Uhr ab Kittlokal Greskamp vorgestellt. Mit dabei ist auch der Wagen des Elferrats. Es werden dann auch bereits fleißig Bonbons geworfen.

Etwas kann sich das Dreigestirn anschließend ausruhen, doch bereits um 19.11 Uhr beginnt der Prinzenball im Festzelt.

Prinz und Gefolge verkaufen Kittblättgen

Am Montag werden die Kittblättken verkauft, Prinz und Gefolge sind bei der Stadt zu Gast und besuchen die Olfener Gaststätten. Am Abend beginnt um 19.11 Uhr der Rosenmontagsball.

Höhepunkt der Session ist wie immer der Umzug am Nelkendienstag. Um 14 Uhr werden sich die vielen Wagen und Fußgruppen durch die Steverstadt in Bewegung setzen.

Lesen Sie jetzt