Eltern dürfen nun darüber abstimmen, ob das klassenübergreifende System an der Wieschhofschule weiter bestehen soll. © picture alliance / Jens Wolf/dpa
Meinung

Eltern sind wichtig bei der Abstimmung: Aber vergesst eine Gruppe nicht!

Die Wieschhofschule in Olfen bietet jahrgangsübergreifenden Unterricht an. Dass nun Eltern über dieses System entscheiden, ist richtig. Aber eine wichtige Gruppe sollte dabei ebenfalls abstimmen.

Klasse eins bis vier getrennt voneinander, so kenne ich meine eigene Schulzeit. An der Wieschhofschule in Olfen sieht das seit einigen Jahren anders aus, denn die Kinder werden dort jahrgangsübergreifend unterrichtet. Über dieses System dürfen jetzt die Eltern entscheiden. Die Personen, die ihre eigenen Sprösslinge wohl am besten kennen und genau wissen, ob ein älterer Schüler sie beim Lernen unterstützen kann oder eben nicht. Ob nun am Ende der Zusammenschluss der ersten und dritten Klasse und der zweiten und vierten Stufe die richtige Entscheidung und noch an die jetzige Zeit angepasst ist, darüber lässt sich streiten.

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.