Coronavirus

Gemeinde St. Vitus in Olfen verschiebt Kommunionfeiern

Zum zweiten Mal in Folge werden die Kommunionfeiern der St. Vitus-Gemeinde nicht im Mai stattfinden, sondern verschoben. Die Eltern hatten abgestimmt.
Die St. Vitus-Gemeinde muss auch in diesem Jahr die Erstkommunion verschieben. © Thomas Aschwer (A)

Ohnehin nicht am Weißen Sonntag, sondern im Mai hätten die Kommunionkinder in Olfen ihre erste heilige Kommunion erhalten sollen. Wegen der aktuellen Infektionslage hat sich die katholische Gemeinde St. Vitus nun allerdings entschieden, die Termine im Mai abzusagen.

Aufgehoben heißt in diesem Fall aber nur aufgeschoben: Und zwar in den Spätsommer, wie die Gemeinde mitteilt. Die Erstkommunionfeiern werden nun am Samstag, 28 August, Sonntag, 29. August, Samstag, 4. September, sowie am Sonntag, 5. September um jeweils 10 Uhr stattfinden, heißt es in der Mitteilung.

Nicht zum ersten Mal verlegt

Die Erziehungsberechtigten der Kommunionkinder seien in die Entscheidung eingebunden gewesen, erklärt die Gemeinde und hatten mehrheitlich für die Verschiebung votiert. 12 Eltern hätten dafür gestimmt die Mai-Termine zu halten, 33 seien für die Verschiebung in den August/September gewesen, zudem habe es drei Enthaltungen gegeben.

Auch im vergangenen Jahr waren die Termine für die Erstkommunion wegen der Corona-Pandemie vom Mai in den Spätsommer verlegt worden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.