Haus des Geldes, SuS-Stickeralbum und hoher Besuch aus den USA beim Karnevalsumzug in Olfen

hzKarneval

„Let‘s make Olfen great again“ - dieses Motto hatte ein Donald-Trump-Darsteller beim Umzug am Nelkendienstag in Olfen. Nicht nur sein Kostüm war „great“ - viele Wagen stachen optisch heraus.

Olfen

, 25.02.2020, 19:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Um 14.11 Uhr rollte er los: der große Karnevalsumzug am Nelkendienstag in der Kitt-Stadt Olfen - der Karnevalshochburg. 89 Wagen und Fußgruppen sammelten sich an der Eversumer Straße. Von dort zogen die einzelnen Wagen und Gruppen für fast dreieinhalb Stunden rund durch Olfen.

Bis zu 7000 Zuschauer waren laut Angaben der Polizei auf den Straßen mit dabei. Negative Vorfälle habe es keine gegeben.

„Haus des Geldes“ - nur schwer zu toppen

Optisch stachen einige Wagen heraus. Wie der Wagen mit dem Thema „Haus des Geldes“ - einer beliebten spanischen Netflix-Serie. Der „Professor Olfen“, Thomas Kneese, war von der Idee begeistert: „Die Serie ist so geil. Da mussten wir einen Wagen draus bauen. Ich denke, damit sind wir in diesem Jahr nur schwer zu toppen.“ Das Motto: „Wir drucken uns das Geld - für die Kneipen dieser Welt.“

Anstatt Rio, Tokyo und Nairobi, hießen die Mitglieder auf dem "Haus des Geldes"-Wagen Olfen, Vinnum, Bork und Co.

Anstatt Rio, Tokyo und Nairobi, hießen die Mitglieder auf dem "Haus des Geldes"-Wagen Olfen, Vinnum, Bork und Co. © Marcel Schürmann

Eine witzige Idee hatten auch „De Paot Klöhner“ - eine Gruppe von Stammgästen der Olfener Gaststätte. Sie fuhren einen Bierwagen - und waren allesamt als Biergläser verkleidet. Mit dabei: die sechsjährige Annalena mit ihren Eltern Heike und Jürgen Quilitz. Ob Annalena als alkoholfreies Bier verkleidet ist? „Nein“, sagt sie, „ich gehe als Apfelschorle.“

Die "Biergläser" Heike und Jürgen Quilitz mit ihrer Tochter, die "Apfelschorle" Annalena, auf dem Bierwagen der Gruppe "De Paot Klöhner".

Die "Biergläser" Heike und Jürgen Quilitz mit ihrer Tochter, die "Apfelschorle" Annalena, auf dem Bierwagen der Gruppe "De Paot Klöhner". © Marcel Schürmann

Eine Apfelschorle und zehn Bier, bitte

Mit an Bord sitzt die Niederländerin Debora Wijngaarden. Susanne Krursel - die Vorsitzende der „De Paot Klöhner“ habe sie extra für den Umzug aus Holland einfliegen lassen. „Ich komme ursprünglich aus Amsterdam. Aber da feiern wir keinen Karneval. Deshalb komme ich schon seit über 20 Jahren hierher nach Olfen.“

Jetzt lesen

Auch wieder mit beim Umzug dabei: „Die Hackenstruller“ auf einem Wagen mit dem Motto „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. „Das ist nicht einfallslos“, sagt „Zwerg“ André Schlierkamp stellvertretend für seine Truppe, „wir hatten für den Bau nur wenig Zeit“.

Schön ist der Wagen trotzdem geworden. Die Truppe feiert in Olfen in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. „Seit Donnerstag ziehen wir durch. Langweilig wird‘s uns nicht“, schreit Schlierkamp. Denn: Der Wagen hat die lauteste Hupe des gesamten Zuges.

Donald Trump macht Olfen „great again“

Der Zug hat noch nicht die Hälfte der Strecke erreicht, da kommt ein Zwerg-Kollege zu Schlierkamp und sagt, dass die Kamelle knapp werde. „Kein Problem, wir haben genug gebunkert“, sagt Schlierkamp und schmeißt der Karnevalsmeute eine weitere Hand Kamelle entgegen.

Jetzt lesen

An Karneval verkleidet man sich üblicherweise wie seine Vorbilder. Für einen gilt das in diesem Jahr nicht: Stephan Sandkühler gibt in diesem Jahr den US-Präsidenten Donald Trump. „Let‘s make Olfen great again“, ist sein Motto. „Um Gottes Willen“, sagt Sandkühler, „Donald Trump ist nicht mein Vorbild.

Donald Trump zu Besuch in Olfen? Er macht "Olfen great again".

Donald Trump zu Besuch in Olfen? Er macht "Olfen great again". © Marcel Schürmann

Ich habe mich in unserer Gruppe ‚Stumpf‘ erbarmt und mir das Trump-Kostüm angezogen.“ Von den Zuschauern bekäme er auch Buh-Rufe und den Daumen runter gezeigt. Für Sandkühler aber kein Problem.

Närrische Antwort auf Nichtberücksichtigung im Stickeralbum des SuS Olfen

Dass sie nicht mit eigenen Aufklebern im Stickeralbum des SuS Olfen gelandet sind, störte eine Gruppe gewaltig. Die SuS-Mitglieder um Claudia Krursel wurden nicht im Stickeralbum verewigt. „Ausgerechnet die besten Mitglieder haben im Album gefehlt“, sagt sie mit einem Schmunzeln. „Das konnten wir doch nicht auf uns sitzen lassen. Daher haben wir uns selbst mit unseren eigenen Stickern auf unserem Wagen verewigt.“

Der "Stickeralbum"-Wagen des SuS Olfen. Die Mitglieder fehlen in dem Album, das der SuS im vergangenen Jahr veröffentlich hat. Sie gaben mit ihrem Wagen dazu eine närrische Antwort.

Der "Stickeralbum"-Wagen des SuS Olfen. Die Mitglieder fehlen in dem Album, das der SuS im vergangenen Jahr veröffentlich hat. Sie gaben mit ihrem Wagen dazu eine närrische Antwort. © Marcel Schürmann

Der Kinder-Elferrat des vergangenen Jahres war auch beim Umzug vertreten. Sie hatten das Motto „Harry Potter“. „Wir haben den Quidditsch-Wagen ganz alleine gebaut - ohne Erwachsene“, sagt Jonas. Er ist der Harry der Gruppe „Newcomer 2.0“ - „Wir haben das Jahr 2020“, sagt er wie er und seine Gruppe auf den Namen kamen, „und ab jetzt sind wir jedes Jahr dabei.“

Harry-Potter-Double Jonas war 2019 im Elferrat. Jetzt ist er Teil der Gruppe "Newcomer 2.0".

Harry-Potter-Double Jonas war in der vergangenen Session im Elferrat. Jetzt ist er Teil der Gruppe "Newcomer 2.0". © Marcel Schürmann

Lesen Sie jetzt