Zottelig und lieb: die Poitou-Esel auf der Olfener Steveraue.
Zottelig und lieb: die Poitou-Esel auf der Olfener Steveraue. © Sylvia vom Hofe
Steveraue in Olfen

Ideal für April-Schnee: Verfilztes Fell schützt Stars der Steveraue

Verfilzt hängt das lange Fall zu beiden Seiten des Körpers herab. Wegen dieser Laune der Natur haben Spaziergänger die Olfener Poitou-Esel Mitte März noch bemitleidet. Jetzt ist das anders.

Verwegen sehen sie aus: die Olfener Poitou-Esel. Und das hat nicht nur mit ihrer beachtlicher Größe zu tun: immerhin ein Stockmaß von bis zu 1,50 Meter, das es mit einem Pferd aufnehmen kann. Die zotteligen Stars der Steveraue haben dieses besondere Fell: lang, verfilzt und eine dicke Last. So schien es noch Mitte März. Anfang April im Schneegestöber beneiden Spaziergänger die Esel darum.

Weidetiere auf 120 Hektar Auenlandschaft

Nachwuchs zurzeit noch nicht in Sicht bei den Eseln

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.