Kritik an Kreditpolitik lässt Banker vor Ort nicht kalt

Volksbank Lüdinghausen-Olfen

OLFEN Als Wahlkampfgetöse empfindet Hans-Hinrich-Gerken, Vorstandssprecher der Volksbank Lüdinghausen-Olfen, die heftige Kritik von Bundespolitikern an der Kreditpolitik der Banken.

von Von Mathias Münch

, 08.07.2009, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kritik an Kreditpolitik lässt Banker vor Ort nicht kalt

Hans-Hinrich Gerken, Vorstandssprecher der Volksbank Lüdinghausen-Olfen.

Aber in erster Linie müsse sein Haus solide arbeiten: „Wir können uns nicht kurzfristiges Geld für 1 % bei der EZB leihen und es langfristig an unsere Kunden ausleihen, ohne zu wissen, wie die zukünftige Geldpolitik der EZB aussieht.“ Gerade solch fragwürdiges Geschäftsgebahren habe zur internationalen Finanzkrise beigetragen. Die Politik könne so riskante Geschäfte vielleicht von den Banken verlangen, in die sie Milliarden an Steuergeldern steckt wie Hypo Real Estate oder Commerzbank, aber nicht von Banken, die ohne Hilfe solide wirtschaften müssen. Eine zu laxe Kreditvergabe sei schon wegen der strengen gesetzlichen Auflagen nicht möglich. Deshalb erwartet der Volksbankchef mehr Differenzierung. Politiker sollten nicht pauschal auf „die Banken“ schimpfen, so Gerken: „Unser Prinzip bleibt nach wie vor: Wir leihen das Geld an unsere Kunden aus, das wir in der Region einsammeln. Damit sind wir immer gut gefahren.“

Die aktuellen Zahlen geben dem Sprecher der Volksbank recht: „Von Kreditklemme ist bei uns nichts zu spüren. Im Neugeschäft haben wir schon im ersten Halbjahr 2009 das gesamte Ergebnis von 2008 übertroffen.“ Die Kreditvergabe sei breit gestreut: mittelständische Betriebe, Landwirtschaft, Wohnungsbau. Wobei sich das Immobiliengeschäft auf gebrauchte Objekte konzentriere, nicht auf Neubau. Bei der Vermittlung langfristiger Darlehen habe man das Halbjahrsergebnis 2008 um 60 % übertroffen. Auf diesen Erfolgen, betont Hans-Hinrich-Gerken, wolle sich die Volksbank in Olfen und Lüdinghausen nicht ausruhen: „Wir haben die Kriterien unserer Kreditvergabe nicht verschärft. Wir spüren die Sorgen, die es in dem einen oder anderen Unternehmen gibt. Wenn es irgendwie vertretbar ist, wenn wir eine Perspektive erkennen, dann erfüllen wir die Kreditwünsche unserer Kunden. Außerdem bin ich zuversichtlich, dass es mit der Konjunktur im zweiten Halbjahr wieder aufwärts geht.“

Lesen Sie jetzt