KuK zieht Reißleine - hält aber an Silvester-Veranstaltung fest

Keine Tanzgala

Der KuK Olfen zieht für zwei Veranstaltungen die Reißleine, weil sich die Corona-Krise zuspitzt. Die Silvester-Veranstaltung soll aber stattfinden - allerdings anders als geplant.

Olfen

, 15.10.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sopranistin Christiane Weber (r.) und ihr Duettpartner Stefan Lex sowie die Pianistin Sigrid Althoff.

Sopranistin Christiane Weber und ihr Duettpartner Stefan Lex sowie die Pianistin Sigrid Althoff. © Veranstalter

„Nach dem Bekanntwerden der neuesten Olfener Infektionszahlen lassen wir das Konzert „Don & Ray“ am 17. Oktober im Olfonium sowie die seit langem geplante „TanzGala“ am 7. November in der Olfener Stadthalle ausfallen“, teilt der KuK Olfen mit. Anders sei die Situation beim Silvesterkonzert im Eventwerk Stadthalle Olfen: Hier werden die Sitzplatzgruppen auf 2 Plätze reduziert.

„Diese 2er Gruppen befinden sich im Abstand von 1,50 Meter zu den nächsten 2er Gruppen rechts, links, vor und hinter den Plätzen. In diesem Jahr hat der Verein die Sopranistin Christiane Weber und ihren Duettpartner Stefan Lex mit dem Dortmunder Ensemble „Pomp-A-Dur“ eingeladen.

Sie werden das Jahr mit bekannten Melodien ausklingen lassen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr). Der Eintritt beträgt 22 Euro. Tickets zum Silvesterkonzert sind verfügbar online über die Veranstaltungsseite www.kuk-olfen.de, am Freitag, 16.Oktober, 19 bis 21 Uhr im Olfonium zum „KuK-After Work“, sonntags ab 18. Oktober 11 bis 13 Uhr im Olfonium, und ab Montag, 2. November in den Olfener Banken.

„KuK-After Work“ wurde neu eingerichtet, um Interessenten auch außerhalb der sonntäglichen Öffnungszeiten den Besuch der aktuellen Ausstellungen im Olfonium zu ermöglichen. Jeweils am 3. Freitag des Monats bietet sich von 19 bis 21 Uhr die Gelegenheit zum Austausch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt