Kunst in Olfen: Im Olfonium wird es am zweiten Adventssonntag stimmungsvoll

Ausstellung

Am zweiten Adventssonntag kommt der Weihnachtsmann ins Olfonium - und bleibt bis zum 5. Januar. Das hat etwas mit Martina Felske aus Datteln zu tun.

Olfen

24.11.2019, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kunst in Olfen: Im Olfonium wird es am zweiten Adventssonntag stimmungsvoll

Künstlerin Martina Felske hat sich selbst im Bild festgehalten - neben einem Dauergast ihrer künftigen Ausstellung. © Martina Felske

„Acryl - vielseitig und vielschichtig“ heißt die Ausstellung, die der Olfener Kunst- und Kulturverein (Kuk) am Sonntag (8.12.) um 11 Uhr im Olfonium, Neustraße 17, eröffnen wird. Im Mittelpunkt steht Martina Felske - aber nicht alleine.

Auf dem Foto, das ihre Werkschau ankündigt, ist die Künstlerin aus Datteln neben einem wohlbekannten Mann zu sehen: weißer Bart, roter Anzug - der Weihnachtsmann. Felske verspricht nicht nur wegen dieses Bildmotivs einen „stimmungsvollen und anregenden Vormittag in der Vorweihnachtszeit“.

Auch wenn die Dattelner Künstlerin nicht den kurzen und direkten Weg zur Malerei genommen hat, lag ihr die Kreativität im Blut. Sie fotografierte und nutzte die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung, um Fotos zu abstrahieren und ihnen „ein neues Leben“ zu einzuhauchen, wie sie das nennt. Als sie 2012 die Kamera mit dem Pinsel und der Staffelei tauschte, taten sich für sie neue Welten auf.

Was bedeutet Kunst?

Kunst bedeutet für sie Freiheit: „Die Freiheit, die Fantasie spielen lassen zu können.“, sagt sie. „Logik bringt dich von A nach B, Fantasie wohin du willst. Warum sich also einschränken?“, lautet ihr Motto.

Gegenständlich oder abstrakt, Collagen mit Zeitungspapier oder sogar Kaffee, leuchtende Farbschichten aus Pigmenten oder Airbrushtuschen: Felske experimentiert gerne.

Von Sonntag, 8. Dezember, bis Sonntag, 5. Januar, sind die Bilder sonntags von 11 bis 13 Uhr sowie zu den Veranstaltungen im Olfonium, Neustraße 17, zu sehen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt