Maskenpflicht: Einkaufen ohne Maske führt zu Streit in Olfen

hzGesundheit

Georg Schmidt kann seine Maske nur über den Mund tragen - nicht über der Nase. Aus medizinischen Gründen. Er trägt immer ein Attest bei sich. Trotzdem kam es jetzt zu einem Streit in einer Bäckerei.

Olfen

, 28.08.2020, 19:01 Uhr / Lesedauer: 2 min

Georg Schmidt ärgert sich. Der 70-jährige Olfener gehört zu den Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können. Auch nicht beim Einkaufen oder beim Bäcker - obwohl das ja eigentlich Pflicht ist. Oft wird er deshalb angeschaut - das ärztliche Attest hat er sich sogar schon laminieren lassen und trägt es immer bei sich. Bei einem Besuch der Bäckerei Hosselmann im Rewe in Olfen half ihm das nicht: Dort, so erzählt er, kam es zu einem lautstarken Streit mit einer Bäckereikäuferin. Der Grund, warum Georg Schmidt verärgert ist.

Mit seiner Frau sei er am Dienstag bei der Bäckerei gewesen. Er trug dabei seine Maske nur über den Mund, die Nase blieb frei. Wegen einer OP ist es ihm nicht anders möglich. Das konnte die Bäckereiverkäuferin natürlich nicht wissen, als sie ihn auf sein angebliches Fehlverhalten ansprach. Aber auch, als er ihr das Attest vorzeigte, habe sie kein Verständnis für Georg Schmidt gezeigt, wie er im Gespräch mit der Redaktion erzählt. Und dann sei es eben zu dem Streit gekommen. Einem lauten Streit - vor allen anderen Kunden, die in der Schlange standen, sagt der 70-Jährige Olfener.

„Ich bin von der Unfreundlichkeit der Verkäuferin sehr enttäuscht“, sagt Schmidt. Er habe sein Attest immer dabei und es handle sich nicht um einen Scherz. Tatsächlich verhält er sich damit genau so, wie von der Landesregierung vorgegeben.

Ordnungsamt und Polizei können jederzeit kontrollieren

Grundsätzlich ist es zwar verpflichtend in NRW, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Es sind jedoch Personen ausgenommen, „die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können“, teilt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in einer aktuellen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen zu dem Coronavirus mit.

Zu einer gültigen Befreiung von der Masken-Pflicht ist ein Attest notwendig und kann von Ordnungsamt und Polizei jederzeit kontrolliert werden. Daher sollten betroffene Personen dies immer bei sich tragen. So wie Georg Schmidt.

Der Streit in der Filiale in Olfen war der Zentrale der Bäckerei Hosselmann in Hamm auf Anfrage der Redaktion noch nicht bekannt. „Wir halten uns aber immer an die gültigen Regeln“, sagt Martin Hosselmann, Geschäftsführer der Bäckerei Hosselmann. Dass der Kunde in Konflikt mit einer Mitarbeiterin geraten sei, dazu noch unfreundlich und unrecht behandelt worden sei, bedauert Hosselmann selbst sehr: „Jeder Kunde, den wir verlieren, tut weh“, erklärt Hosselmann. Um den Vorfall zu klären, „wollen wir dem nachgehen“, so der Geschäftsführer. Eine Entschuldigung solle Georg Schmidt in jedem Falle erreichen, verspricht Martin Hosselmann im Gespräch mit der Redaktion.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt