Ein 41-jähriger Mann aus Olfen hat im August 2021 die Lottoannahmestelle in Olfen überfallen. Jetzt stand er vor Gericht.
Ein 41-jähriger Mann aus Olfen hat im August 2021 die Lotto-Annahmestelle in Olfen überfallen. Jetzt stand er vor Gericht. © Julian Preuß (A)
Lottogeschäft

Nach Raubüberfall in Olfen: Überraschend mildes Urteil für Täter

Mit einer täuschend echt aussehenden Druckluftpistole hatte ein Olfener (41) im August den Lottoladen in der Kirchstraße überfallen. Jetzt wurde das Urteil gegen ihn gesprochen.

Eine Bewährungsstrafe für einen Raubüberfall, obwohl der Täter mehrfach vorbestraft war. Das ist selten. Beim Überfall auf die Lotto-Annahmestelle an der Kirchstraße in Olfen ging es aber genauso aus. Zwei Jahre auf Bewährung lautete am Freitag das Urteil gegen den 41-jährigen Angeklagten aus Olfen. Die Entscheidung der 22. Großen Strafkammer des Landgerichts Münster fiel so moderat aus, weil der Mann nicht wie ein skrupelloser Räuber vorging. Die Tat war weder geplant noch brutal ausgeführt. Darin waren sich Staatsanwalt, Verteidigung und Gericht einig. Die Beweisaufnahme war leicht und kurz, weil der Mann ein volles Geständnis ablegte.

Täter war vorbestraft

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.