Neue Coronafälle: Am St. Vitusstift stehen nächste Woche neue Tests an

Vitus-Stift

Ganz leichtes Aufatmen im St. Vitus-Stift Olfen: Die Zahl der mit Corona infizierten Bewohner ist nicht weiter gestiegen. Allerdings ist ein weiterer Mitarbeiter positiv getestet worden.

Olfen

, 03.12.2020, 20:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Tests wird es in der kommenden Woche im Olfener Vitus-Stift geben.

Neue Tests wird es in der kommenden Woche im Olfener Vitus-Stift geben. © picture alliance/dpa

Die Situation im Olfener St.-Vitus-Stift bleibt weiter angespannt. Nach Auswertung der Reihentestung steht fest, dass sich insgesamt 34 Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Virus infiziert haben. Dazu kommen (Stand Donnerstagnachmittag) 24 positiv getestete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Zudem gibt es eine Kontaktperson mit dem Coronavirus“, sagt Stefanie Benting, Geschäftsführung St.-Vitus-Stift.

Sie erwartet in dieser Woche keinen nachgewiesenen höheren Stand der Covid-19-Kranken in der Einrichtung. Die Tests seien komplett ausgewertet. Angesichts der insgesamt dramatischen Situation in der Einrichtung hat das Gesundheitsamt für die nächste Woche einen weiteren Reihentest angekündigt.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es bislang noch keine zusätzliche Entlastung durch neue Beschäftigte. Ab heute kommen allerdings die ersten positiv getesteten Mitarbeiter aus der Quarantäne zurück. Gleichzeitig bemühen sich Heimleitung und Geschäftsführung um zusätzliche Pflegekräfte und Ehrenamtliche.

Jetzt lesen

Die vielen Coronafälle in der Pflegeeinrichtung, dass Olfen den mit Abstand höchsten Inzidenzwert im Kreis Coesfeld hat. Die angespannte Situation hat zudem zur Folge, dass die Einrichtung bis auf weiteres für Besucher gesperrt bleibt. Kontakte können aber über Video-Telefonate aufgenommen werden. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt