Olfener Astrofotograf Dieter Berger gewinnt Preis mit Galaxie-Foto

Astrofotografie

Mehr als 21 Stunden Belichtungszeit waren nötig, damit der Olfener Dieter Berger ein gestochen scharfes Bild der Galaxie M82 hatte. Die Mühe hat sich gelohnt. Das Bild wurde ausgezeichnet.

Olfen

, 06.06.2020, 07:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dieter Berger (57) aus Olfen fotografiert mit seiner speziellen Ausrüstung Lichtjahre entfernte Himmelskörper. Jetzt hat er eine Auszeichnung für Hobby-Astrofotografen gewonnen.

Dieter Berger (57) aus Olfen fotografiert mit seiner speziellen Ausrüstung Lichtjahre entfernte Himmelskörper. Jetzt hat er eine Auszeichnung für Hobby-Astrofotografen gewonnen. © Dieter Berger

Der Olfener Hobby-Astrofotograf Dieter Berger (57) hat mit einem Foto der Galaxie M82 den Preis „Amateur Astronomy Picture of the Day“ (AAPOD2) des gleichnamigen Internet-Archivs für Astronomie-Aufnahmen erhalten. Bergers guter Freund Klaus-Rainer Sattler beschreibt in einem Text an diese Redaktion, wie die spektakuläre Aufnahme zustande kam und wie Dieter Berger sein besonderes Hobby aufnahm.

Hobbyfotografen gibt es viele, und schöne Motive rund um Olfen zuhauf. Dieter Berger aus Olfen allerdings ist als Fotograf so speziell wie seine Motive. Denn der 57-jährige Witwer aus Olfen zieht nicht mit einer Spiegelreflexkamera los, um seltene Vögel oder Naturmotive abzulichten.

Dieses Foto der Galaxie M82 hat es in die Liste der Internetseite "Amateur Astronomy Photo of the Day" geschafft. Die Seite, die von zwei Hobby-Astronomen ins Leben gerufen wurde, zeichnet jeden Tag ein besonders gelungenes Astro-Foto mit diesem Titel aus. Anfang Mai war es das Bild von Dieter Berger.

Dieses Foto der Galaxie M82 hat es in die Liste der Internetseite "Amateur Astronomy Photo of the Day" geschafft. Die Seite, die von zwei Hobby-Astronomen ins Leben gerufen wurde, zeichnet jeden Tag ein besonders gelungenes Astro-Foto mit diesem Titel aus. Anfang Mai war es das Bild von Dieter Berger. © Dieter Berger

In Dieter Bergers Garten steht ein Teleskop mit zwei Metern Brennweite. Seine Motive sind Himmelskörper, die mit dem menschlichen Auge oft nicht wahrnehmbar sind. Jetzt gewann eines der Bilder von Berger den begehrten Preis der „Amateur Astronomy Picture of the Day“ (AAPOD2). Diese Internet-Plattform - ins Leben gerufen von den beiden US-amerikanischen Hobby-Astronomen Charles Lillo und Jason Matter - sammelt und archiviert die besten Bilder der Amateurastronomie.

Den begehrten Preis erhalten hat Dieter Berger, der bis zu seiner Pensionierung 2018 beim Bundeswehr-eigenen Wetterdienst arbeitete, für ein Bild der Galaxie M82. Vor 11,5 Millionen Jahren wurde das Licht von der Galaxie M82 ausgesandt und erreichte das Teleskop in Bergers Garten am 6. Mai dieses Jahres.

Die Galaxie M82 zeichnet sich durch die turbulenten Gasbewegungen im Zentrum aus. Diese wurden durch Supernovaexplosionen erzeugt. Über mehrere Nächte belichtete der Astrofotograf die Galaxie, die sich in der Nähe des Großen Wagens befindet. Die gesamte Belichtungszeit betrug hierbei mehr als 21 Stunden.

Die Bearbeitung der Bilder und das Erstellen des finalen Siegerfotos umfasste eine Dauer von fünf Stunden. Das Teleskop musste durch ein zweites über die Montierung der scheinbaren Bewegung der Sterne genau nachgeführt werden.

Diese Technik, welche man Guiding nennt, ist zwingend erforderlich für die Aufnahme. Bei der Kamera handelt es sich um eine spezielle Astrokamera. Um das Rauschen der Aufnahmekamera zu minimieren wird diese auf -15 Grad abgekühlt.

Das Hobby der Astrofotografie betreibt der Vater zweier Kinder bereits seit vielen Jahren.

Unzählige Nächte schon hat er zusammen mit seinem Teleskop unter dem Sternenhimmel verbracht. Was fasziniert ihn so an diesem Hobby? „Es gibt zehntausende schöne Objekte am Himmel, und keine Nacht ist wie die andere zum Fotografieren“, so Berger. Lichtverschmutzung, Luftunruhe und die Wetterlage spielen eine große Rolle. Und was kommt als nächstes: „Mal eine Gravitationslinse fotografieren wäre toll, und eine Herausforderung.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt