Autofahrer aus Olfen unter Einfluss von Betäubungsmittel - und das ist noch nicht alles

Olfener Autofahrer

Diese Fahrt wird ein Olfener Autofahrer nicht vergessen. Sie ist teuer.

Olfen

, 06.01.2020, 09:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autofahrer aus Olfen unter Einfluss von Betäubungsmittel - und das ist noch nicht alles

Die Polizei hat einen Autofahrer erwischt, der unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Und nicht nur das. © picture alliance / dpa

In der Nacht auf Montag, 6. Januar, kontrollierte die Polizei um 1.30 Uhr einen 40-jährigen Autofahrer aus Olfen am Alleeweg. Es stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wie die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Coesfeld in einer Pressemitteilung erklärt.

Doch es gibt noch weitere Details, die ihm zur Last gelegt werden.

Der Mann gab nach Angaben der Polizei auf der Wache eine Blutprobe ab. Die Beamten untersagten dem Olfener die Weiterfahrt.

Bußgeld droht

Jetzt könnte es für den Olfener teuer und unangenehm werden: „Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrsregister“, heißt es in der Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde.

Mit falschem Kennzeichen unterwegs gewesen

Doch damit nicht genug: Zudem erhält er eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Er sei mit dem Kennzeichen eines anderen Fahrzeuges unterwegs gewesen, teilt die Polizei-Pressestelle mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt