Per Telefon Corona-Regelverstöße melden - Wie sieht das in Olfen aus?

Coronavirus in Olfen

In einigen Städten können Bürger Regelverstöße melden. Dazu reichen sie ein Formular ein oder melden sich telefonisch. Für die Stadt Olfen ist das keine Option.

Olfen

, 11.11.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Olfener rufen nicht an, um Verstöße zu melden. Sie fragen nach Informationen zu der Verordnung.

Die Olfener rufen nicht an, um Verstöße zu melden. Sie fragen nach Informationen zu der Verordnung. © dpa

Eine Person trägt die Maske nicht korrekt. Eine große Gruppe steht zusammen ohne Mindestabstand. Jemand benutzt keinen Einkaufswagen im Supermarkt. All das sind Dinge, die in der aktuellen Lage so manchem übel aufstoßen. Wer sich nicht an die Corona-Regeln hält, riskiert die Gesundheit seiner Mitmenschen.

Als Gegenmaßnahme hat die Stadt Essen ein Beschwerdeportal eingerichtet, über das man Verstöße melden kann. Andere Städte folgen dem Beispiel nicht. Die Stadt Lünen verweist auf das allgemeine Bürgertelefon. So kann man sich im Zweifelsfall melden, wenn man etwas melden möchte.

Die Stadt Olfen handhabt das Ganze simpel. Ein spezielles Bürgertelefon wurde nicht eingerichtet. „Eingehende Frage oder Beschwerden bezüglich der Coronaschutzverordnung werden über den Empfang direkt an die Sachbearbeiter des Fachbereichs weitergeleitet“, erklärt Pressebeauftragte Astrid Diekerhoff.

Überhaupt ist eine Beschwerde-Hotline oder Vergleichbares nicht nötig. Die Olfener melden sich nicht bei der Stadt, um sich über Corona-Verstöße zu beschweren. „Vermehrte Beschwerden oder Mitteilungen über Verstöße sind nicht eingegangen. Vielmehr bezieht sich ein Großteil der Fragestellungen auf Auslegungen zur Verordnung“, so Diekerhoff.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt