Profi-Tanzpaar schwebte über die Bühne

OLFEN Einen glanzvollen Ausklang bescherte der Kunst- und Kulturverein (KuK) seinem eleganten Publikum, das sich die letzten Stunden des Jahres vom Salonorchester musikalisch verwöhnen ließ.

von Von Edith Möller

, 01.01.2009 / Lesedauer: 2 min
Profi-Tanzpaar schwebte über die Bühne

Das Salonorchester beim Silvesterkonzert.

Brahms, Strauß und andere große Komponisten gehörten zum breit gefächerten Repertoire, das von schwungvollen Walzermelodien, dem temperamentvollen Tango bis hin zur schnellen Polka und dem Radetzkymarsch ein einziger Hochgenuss war.

Die zehn Musiker ließen die Jahrhunderte alten Noten der großen Komponisten mit sehr viel Gefühl und Harmonie lebendig werden. Die Zuhörer dankten es mit lang anhaltendem Applaus.

Überraschung: Tanzpaar Gelungen war auch die Überraschung, die das Orchester mitgebracht hatte: Auf der Bühne ging während des Programms plötzlich der Vorhang auf und ein Tanzpaar schwebte leichtfüßig über die Bühne. Heike Macke und Marc Hotfilder vom Tanzclub "Residenz Münster", die gerade zu den Profis gewechselt sind, drehten sich zu den Klängen des Salonorchesters und tanzten auch einmal durch die Gänge hautnah am Publikum vorbei. In den extravaganten Kleidern, die Heike Macke zwischendurch wechselte, war das Paar neben seinem tänzerischen Können auch eine besondere Augenweide.

Es war das 18. Silvesterkonzert, das sich weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht hat. Zum dritten Mal in Folge spielte das Salonorchester Münster unter der Leitung von Karlheinz Cieschek in einer ausverkauften Stadthalle.

20 Jahre KuK KuK-Vorsitzender Franz Frye führte charmant durch das Programm. Auf humorvolle Weise erfuhren die Zuhörer so einiges über die großen Komponisten. Aber auch Aktuelles ließ er nicht aus. Denn am 20. September wird der KuK 20 Jahre alt.

Lesen Sie jetzt