Leicht gestiegen ist die Wahlbeteiligung in Olfen im Vergleich zur Bundestagswahl 2017. Mit 81,8 Prozent gehört Olfen aber zu den Orten im Kreis mit den schwächsten Wahlbeteiligungen.
Leicht gestiegen ist die Wahlbeteiligung in Olfen im Vergleich zur Bundestagswahl 2017. Mit 81,8 Prozent gehört Olfen aber zu den Orten im Kreis mit den schwächsten Wahlbeteiligungen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
„Spitzenplatz“

Rätselraten um den Erfolg der AfD in Olfen bei der Bundestagswahl

Der Schock sitzt tief bei vielen Menschen: In keinem anderen Ort im Kreis Coesfeld hat die Afd prozentual mehr Stimmen bekommen als in Olfen. Aber es gibt eine spannende Entwicklung.

Mit voraussichtlich 83 Frauen und Männer zieht die Afd in den nächsten Bundestag ein. Die Konsequenz aus einem bundesweiten Zweitstimmenanteil von 10,3 Prozent. Ein Wert, der insbesondere auch darauf zurückzuführen ist, dass in den neuen Bundesländern rund jede fünfte abgegebene Stimme an die Afd ging. In NRW kam die Partei – mit der die anderen Parteien im Bundestag eine Zusammenarbeit kategorisch ablehnen – auf 7,3 Prozent. Ein Minus von 2,2 Prozent im Vergleich zur Bundestagswahl vor vier Jahren.

Mit welchen Forderungen und Positionen konnte die Afd überzeugen?

„Keine Maskenverweigerer, keine Vorkommnisse in Wahllokalen“

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Thomas Aschwer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.