Razzien in NRW: Polizei nimmt Frau von mutmaßlichem Bandenchef in Olfen fest

Razzia

Bei einer Razzia gegen falsche Polizisten sind in NRW mehrere Wohnobjekte durchsucht worden. Unter anderem in Olfen. Dort wurde auch die Frau eines mutmaßlichen Bandenchefs festgenommen.

Olfen

von Sebastian Balint, Tamina Forytta

, 12.02.2020, 11:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Datteln nahm die Polizei eine Person fest.

In Datteln nahm die Polizei eine Person fest. © picture alliance/dpa

Im Zuge einer Razzia gegen eine Betrügerbande, die in verschiedenen Städten in Deutschland und der Türkei lief, sind am Mittwochmorgen auch in der Region Häuser durchsucht worden - unter anderem in Datteln, Dortmund und Olfen.

Auch Bargeld und Auto sichergestellt

In Olfen verhafteten die Einsatzkräfte an der Kökelsumer Straße die Frau des mutmaßlichen Banden-Chefs. Nach Angaben der Beamten vor Ort seien in dem Haus in Olfen rund 1700 Euro Bargeld sowie ein hochpreisiges Fahrzeug sichergestellt worden. Der Kopf der Bande selbst sei bei einem Zugriff in der Türkei festgenommen worden sein. Insgesamt seien dort 23 Personen festgesetzt worden.

Jetzt lesen

In Datteln wurde eine Person festgenommen und 8500 Euro Bargeld, teure Uhren - unter anderem vom Hersteller Rolex - und Schmuck sichergestellt.

Die Razzia steht unter Federführung der Polizei in Osnabrück. Zugriffsorte in NRW befanden sich unter anderem auch im Kreis Steinfurt, in Köln und in Dortmund. Bei dem Polizei-Trick geben die Täter vor, als Polizisten anzurufen und wollen so Bargeld von ihren Opfern ergaunern. Dabei rufen die Betrüger von Call-Centern in der Türkei aus an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt