So feierten die Olfener Fanclubs ihr Sommerfest

Fotostrecke

Die Fassade von Franz Fryes Gaststätte „De Paot“ reichte nicht mehr aus für die Fanclubbanner. Breit gespannt prangten über dem Eingang am Samstag die Farben von Schalke, Bayern, Gladbach, Köln und Dortmund. Die Olfener Fanclubs und Franz Frye hatten zum Sommerfest eingeladen - mit Aktionen für Groß und Klein.

OLFEN

, 24.06.2017, 19:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sommerfest der Fanclubs mit Menschenkickerturnier.

Sommerfest der Fanclubs mit Menschenkickerturnier.

Menschenkicker, Geschwindigkeitsanlage, Hüpfburg, Kinderschminken, Kaffee, Bier und Kaltgetränke sorgten für gute Stimmung. Waffeln gab es in zwei Ausführungen: Mit Bayern München Motiv oder Kölner Emblem. Beides konnte aber auch mit Kirschen bedeckt werden. Schalker Würstchen gab es vom Grill.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Sommerfest der Olfener Fanclubs

Die Fassade von Franz Fryes Gaststätte „De Paot“ reichte nicht mehr aus für die Fanclubbanner. Breit gespannt prangten über dem Eingang am Samstag die Farben von Schalke, Bayern, Gladbach, Köln und Dortmund. Die Olfener Fanclubs und Franz Frye hatten zum Sommerfest eingeladen - mit Aktionen für Groß und Klein.
24.06.2017
/
Elena ist eindeutig 1. FC Köln Fan.© Foto: Antje Pflips
Spaß und Einsatz beim Menschkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Der kleine Mika auf der Hüpfburg.© Foto: Antje Pflips
Martina Marott von Stetten sucht die Teams zusammen.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Antje Pflips
In den Pausen nutzten die Kinder die freien Plätze.© Antje Pflips
Ein Frauenteam trat auch an.© Antje Pflips
© Foto: Antje Pflips
© Foto: Antje Pflips
Gemeinsamer Spaß beim Menschenkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Zuschauer am Rande.© Foto: Antje Pflips
De Paot und die Fanclubs richteten ein Sommerfest aus.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Menschenkicker auf dem Sommerfest von Gastwirt Franz Frye und der Fanclubs an der Paot.© Foto: Antje Pflips
Bei der Toschuss-Geschwindigkeits-Messanlagen.© Foto: Antje Pflips
Spaß und Einsatz beim Menschkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Spaß und Einsatz beim Menschkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Kinder nutzten die Pausen für ihr Spiel.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam trat auch an.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam trat auch an.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam trat auch an.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam spielte auch mit und schlug sich sehr gut.© Foto: Antje Pflips
Spaß und Einsatz beim Menschkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam spielte auch mit und schlug sich sehr gut.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam spielte auch mit und schlug sich sehr gut.© Foto: Antje Pflips
Eingeklemmt: Der Ball landete nach einem Einwurf zwischen Bande und Spielerin.© Foto: Antje Pflips
Ein Frauenteam spielte auch mit und schlug sich sehr gut.© Foto: Antje Pflips
Sommerfest der Fanclubs mit Menschenkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Sommerfest der Fanclubs mit Menschenkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Sommerfest der Fanclubs mit Menschenkickerturnier.© Foto: Antje Pflips
Bei der Toschuss-Geschwindigkeits-Messanlagen.© Foto: Antje Pflips
Bei der Toschuss-Geschwindigkeits-Messanlagen.© Foto: Antje Pflips
Auf der Hüpfburg.© Foto: Antje Pflips
Auf der Hüpfburg.© Foto: Antje Pflips
Schlagworte

Das Besondere an den Mannschaften war, dass sie aus Mitgliedern aller Fanclubs zusammengestellt waren. So kam auch hier wieder die Gemeinsamkeit und das Miteinander der Olfener Fanclubs zum Ausdruck.

Menschen- statt Tischkicker

Voller Zuversicht stiegen die Spieler in den Ring. An den Händen angebunden, konnten sie sich nicht viel bewegen. Wie die Puppen im Tischkicker hatten sie nur begrenzten Handlungsspielraum. Da wurden die Beine beim Heranfischen des Balls immer länger. Auch einige Kopfballeinlagen kamen zustande. Ging der Ball über die Bande hinaus, sorgten fleißige Ballkinder für ein zügiges Weiterspielen. In zehn Minuten sollten so viele Tore wie möglich geschossen werden. Besonders gut schlug sich das Frauenteam, das einige Tore für sich verbuchen konnte. Sie überraschten ihre Gegner mit gezielten Schüssen und verwirrenden Kombinationen.

An den Rändern wurden die Spieler kräftig angefeuert und nach Spielende das jeweilige Team gefeiert. Erschöpft, wie nach einer richtigen Halbzeit, krabbelten sie über die Bande und gönnten sich als erstes ein kühles Getränk. „Das ist doch ziemlich anstrengend“ meinte einige Mitspieler. In den Pausen eroberten die Kinder den Kicker. Während die Erwachsenen nach dem Ball traten, belagerten sie den Rand der Anlage. An der Geschwindigkeitsanlage konnte jeder seinen Torschuss testen. Die Kleinsten hüpften sich auf der nahe stehenden Hüpfburg müde. 

 

Lesen Sie jetzt