Spielemesse des Kreises Coesfeld macht bald wieder Halt im Leohaus

Gesellschaftsspiele

Fans von Brett- und Gesellschaftsspielen kommen bei diesem Termin wieder auf ihre Kosten: Die nächste Spielemesse des Kreises Coesfeld steht an. Ein Termin findet im Olfener Leohaus statt.

Olfen

27.09.2019, 06:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Spielemesse des Kreises Coesfeld macht bald wieder Halt im Leohaus

Zahlreiche Brettspiele können bei der Spielemesse im Leohaus ausprobiert werden. © Antje Pflips (Archiv)

Die Vorbereitungen für die Spielemessen 2019 laufen auf Hochtouren. Im Kreisjugendamt Coesfeld sind mittlerweile wieder eine Vielzahl Brettspiel-Neuerscheinungen eingegangen. Diese müssen frisch für die Messen ausgepackt und inventarisiert werden, bevor sie auf die Tournee gehen. Zusätzlich werden über 600 Karten- und Gesellschaftsspiele durchgeschaut und reisetüchtig verpackt.

„Neben vielen Klassikern aus dem Archiv des Kreisjugendamtes sind natürlich auch die ‚Spiel-des-Jahres‘-Highlights 2019 mit im Gepäck“, kündigt der Kreis Coesfeld in einer Pressemitteilung an.

Drei Termine im Kreis Coesfeld

Alle werden diesen Herbst wie gewohnt an den drei Sonntagsterminen präsentiert: Der erste Stationsstopp im Messefahrplan ist am 3. November im Leohaus in Olfen, Bilholtstraße; weitere Veranstaltungen finden am 10. November in der Mensa der Verbundschule in Rosendahl-Osterwick und am 17. November in der Neuen Spinnerei/Forum Bendix in Dülmen statt.

Einmal mehr können dann in der Zeit von 11 bis 17 Uhr alle spielbegeisterten Menschen im Alter von zwei bis 95 Jahren die Gelegenheit nutzen, sich in aller Ruhe unverbindlich über traditionelle, außergewöhnliche und brandneue Spielideen zu informieren. Vorgestellt werden diese wie immer von sach- und fachkundigen Spielbetreuerinnen und -betreuern aus der „Szene“.

Experten stehen für Fragen zur Verfügung

Sie stehen bei Fragen der Besucher zur Verfügung, geben Spieleinführungen und beraten bei der Auswahl von Spielen je nach Interessenslage. Ausgestellt werden Brettspiele aller Art, Kinder-, Gesellschafts-, Karten-, Familien- und Erwachsenenspiele, die nach Belieben ausprobiert werden können.

Zu den ausgezeichneten Neuerscheinungen und Spiele-Highlights gehören „JUST ONE“ von Lidovic Roudy und Bruno Sautter und „Tal der Wikinger“ von Wilfried und Marie Fort als prämiertes „Kinderspiel des Jahres 2019“. Und es gibt natürlich auch das ausgezeichnete Kennerspiel „Flügelschlag“ von Elisabeth Hargrave (www.spiel-des-jahres.de).

26-jährige Tradition

Die Spielemesse hat eine lange Tradition: Die erste Mitmachausstellung noch unter dem Motto „Spielzeit“ fand im Jahr 1993 in der Gemeinde Nottuln statt. Mit Unterstützung des deutschen Familiendienstes wurden bei der ersten Ausstellung rund 80 Spiele präsentiert und den Besuchern vorgestellt. „Vorrangiges Ziel war es, eine interessante Veranstaltung für Familien anzubieten und so familiäre Gemeinsamkeiten anzuregen und zu fördern“, betont Michael Werremeier vom Kreisjugendamt.

Der Eintritt ist frei; für ausreichend Limonade, Kaffee und Kuchen wird in diesem Jahr natürlich auch wieder gesorgt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt