Kultur

Stadt Olfen hat über die „Summer Specials“ 2021 entschieden

Die Stadt Olfen hatte für 2021 schon erste Bands für die beliebte „Summer Specials“ angefragt. Jetzt hat die Stadt eine Entscheidung zur Veranstaltungsreihe getroffen.
Wilhelm Sendermann berühren besonders die vielen Corona-Todesfälle.
Wilhelm Sendermann berühren besonders die vielen Corona-Todesfälle. © Carina Strauß (Archiv)

Die Stadt Olfen hat die „Summer Specials“ abgesagt. Diese hätten normalerweise an den sechs Samstagen der Sommerferien stattgefunden. Allerdings gelten für diese Veranstaltungsart noch nicht die notwendigen Lockerungen in der Corona-Schutzverordnung.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Dennoch lebt diese Veranstaltungsreihe vom Kommen und Gehen, vom Verweilen am Stehtisch in lockerer Atmosphäre und von Unterhaltungen bei einem Bierchen mit Bekannten und Freunden, die man mehr oder weniger zufällig trifft“, lässt sich Bürgermeister Wilhelm Sendermann in einer Mitteilung der Stadt Olfen zitieren.

Durch die feste Zuweisung von Sitzplätzen gehe der Charakter der „Summer Specials“ verloren. Zudem müsste kontrolliert werden, dass die notwendigen Maßnahmen – beispielsweise das Tragen einer Maske abseits des Sitzplatzes und die Registrierungspflicht – eingehalten werden. „Dass Vereine und Partner, die an den Abendenden mitverantwortlich sind, Bauchschmerzen haben, kann ich nachvollziehen“, so Sendermann.

Dabei gab es bereits erste Vorbereitungen. Es seien schon Gespräche mit Verantwortlichen geführt und Bands angefragt worden. Die Stadt Olfen prüft derzeit, ob ein alternatives Event im Sommer stattfinden kann.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.