Stadt Olfen und Hospizgruppe laden ein zum Tag des Friedhofes

Informationen

Vielfältige Informationen bietet der „Tag des Friedhofs“ in Olfen. Dazu gibt es zum Abschluss ein ganz besonderes Erlebnis.

Olfen

, 13.10.2020, 08:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu einem Tag des Friedhofes laden die Stadt Olfen und die Hospizgruppe ein.

Zu einem Tag des Friedhofes laden die Stadt Olfen und die Hospizgruppe ein. © Foto: Instenberg (A)

In der Stadt Olfen gibt es die verschiedensten Bestattungsformen. Was müssen Menschen, die den Tod eines lieben Angehörigen oder eines Freundes beklagen, beachten? Antworten bietet der „Tag des Friedhofes“ am Sonntag, 25. Oktober, der unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Schutzverordnung stattfinden wird. Organisiert wird der Tag von der Stadt Olfen in Kooperation mit der Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen.

„Der Friedhof bietet viel Platz, um ausreichend Abstand einhalten zu können. Der Schutz aller Personen steht im Vordergrund, wir möchten kein Risiko eingehen“, sagt Michaela Pohlmann von der Stadt Olfen. Die Stände, Bänke und Stehtische werden auf Abstand positioniert, Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt, in der Trauerhalle werden maximal 20 Personen zugelassen. Die geplanten Vorträge und die Andacht können von den Besuchern auch vor der Trauerhalle mitgehört werden.

Rede und Antwort stehen am Tag des Friedhofs: Bestattungen Nottenkämper, Blumenhaus und Bestattungen Trogemann, Feuerbestattungen Dülmen, Steinwerkstatt Middelmann, die katholische, evangelische und neuapostolische Kirche, die Stadt Olfen und die Rechtsanwälte und Notare Rogge & Gießler.

Der Tag beginnt um 15 Uhr. Zum Abschluss findet um 18 Uhr eine Andacht in der Trauerhalle statt. Abends wird der Friedhof illuminiert.

Lesen Sie jetzt