Koch Tim Andrich will im Restaurant Mutter Althoff in Vinnum ein neues Konzept etablieren. Sein Fokus: eine Mischung aus gutbürgerlicher-traditioneller und experimenteller Küche mit eigenen Kreationen. Ein Beispiel: Erbsensüppchen, eingelegte Perlzwiebel, Mehlpütt und Crème fraîche.
Koch Tim Andrich will im Restaurant Mutter Althoff in Vinnum ein neues Konzept etablieren. Sein Fokus: eine Mischung aus gutbürgerlicher-traditioneller und experimenteller Küche mit eigenen Kreationen. Ein Beispiel: Erbsensüppchen, eingelegte Perlzwiebel, Mehlpütt und Crème fraîche. © Montage: Laura Schulz-Gahmen
Mit Bildergalerie

Tim Andrich (31): Neuer Koch und neues Konzept bei Mutter Althoff in Vinnum

Seit wenigen Monaten hat Tim Andrich in der Küche von Mutter Althoff in Vinnum das Sagen. Mit kreativer Küche will er aus dem Einfachen das Besondere machen – und das auch transparent erklären.

Tim Andrich ist in seinem Element. Er steht im Gartenbereich des Restaurants Mutter Althoff in Olfen. Gestenreich beschreibt der Koch, was er gerade seinen Gästen serviert hat – spricht von Einflüssen aus der Levante, aber auch von Inspirationen aus der spanischen und portugiesischen Küche. Der 31-Jährige sagt: „Ich koche nach Geschmack und nicht nach Rezept. Bei mir passiert alles aus dem Bauch heraus – ein Instinktkochen.“

„Ich will mich nicht zu sehr festlegen“

Neues Konzept bei Mutter Althoff in Vinnum

Porree liegt 13 Stunden im Smoker

Zwei parallele Konzepte in der Küche

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.