In der Lotto-Annahmestelle an der Kirchstraße in Olfen ereignete sich in der Mittagszeit ein Überfall. Dabei bedrohte der Täter den Inhaber und einen Kunden mit einer Schreckschusspistole. © Günther Goldstein
Überfall

Überfall auf Olfener Lotto-Stelle: Inhaber berichtet über Schreckensszenario

Michael Etges (55) wurde am Mittwochmittag (18.8.) in seiner Lotto-Annahmestelle an der Olfener Kirchstraße Opfer eines Raubüberfalls. Der Täter bedrohte ihn mit einer Waffe.

Als Michael Etges am Mittwochmorgen seine Lotto-Annahmestelle an der Kirchstraße in Olfen aufschloss, hatte er sich seinen Arbeitstag sicherlich anders vorgestellt. Eigentlich verkauft er Lotto-Scheine, Zeitschriften oder Tabakwaren.

So auch in der Mittagszeit, als ein Mann das Ladenlokal betrat und Zigaretten kaufte. Doch mit dieser Aktion begannen für den 55-jährigen Inhaber bange Minuten. „Er hat seine Kippen bezahlt und sagte dann zu mir, dass ich ihm die Scheine aus meiner Kasse geben soll“, berichtet Etges am späten Nachmittag per Telefon.

Gegeben habe er dem Mann das Geld nicht. Daraufhin drohte dieser, eine Waffe aus dem Auto zu holen und verlies den Laden. „Fünf Minuten später kam der Typ wieder rein – und er hat mir eine Pistole gezeigt“, sagte Etges.

Täter droht mit Schreckschusspistole

Ob es eine echte Waffe war, konnte der Geschäftsinhaber nicht sagen. Wie die Polizei später auf Anfrage mitteilte, habe es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt. Gezogen habe der Mann diese aber nicht.

Etges blieb ruhig und rief die Polizei an, während sich der Täter im Laden aufgehalten hat. Den Mann mit der Pistole habe er dabei nie aus den Augen gelassen. Dabei habe er eigentlich gelernt, bei einem Überfall das Geld herauszugeben und nicht zu riskieren. „Das Leben ist schließlich mehr wert, als jede Geldsumme“, sagte er im Nachhinein.

Die Beamten waren schnell vor Ort, wie aus einer Polizeimeldung von 12.39 Uhr hervorgeht. Zu diesem Zeitpunkt befand dich der Täter aber bereits auf der Flucht. Noch im Laden habe er versucht, einen Kunden zu überfallen, hieß es weiter bei der Polizei. „Danach ist er zu seinem Auto geflohen und davon gefahren“, sagte Etges: „Ich bin hinterher und habe sein Kennzeichen fotografiert.“

Um 13 Uhr veröffentlichte die Polizei dann eine weitere Meldung: Der Täter hatte sich gestellt und wurde festgenommen. Er befindet sich in der Obhut der Beamten. Die Behörde nannte keine Details zur Beute und zum weiteren Vorgehen.

Lotto-Laden öffnete nach zwei Stunden wieder

Etges verbrachte seine Mittagpause damit, das Erlebte der Polizei zu schildern. Nach zwei Stunden öffnete er das Geschäft wieder. In diesem Jahr bestehe die Lotto-Annahmestelle in Olfen seit acht Jahren – noch nie sei so etwas vorgekommen.

Der Inhaber möchte aus dem Fall lernen und Konsequenzen ziehen, sagt er. Denn bislang habe die Überwachsungskamera nur in den Abendstunden nach Ladenschluss aufgezeichnet. Nun soll die Kamera ganztägig laufen, wenn Etges morgens die Lotto-Annahmestelle aufschließt.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.