Umbau der Bilholtstraße: Zwei Bushaltestellen werden bis Oktober gesperrt

Baustelle

Der Umbau der Bilholtstraße geht weiter - und sorgt für eine neue Sperrung. Dieses Mal sind Bushaltestellen betroffen. Die Sperrung betrifft im neuen Schuljahr auch Schüler.

Olfen

, 06.07.2020, 19:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Busse können den Mobilpunkt Stadthalle ab 20. Juli nicht mehr anfahren.

Busse können den Mobilpunkt Stadthalle ab 20. Juli nicht mehr anfahren. © Thomas Aschwer

Der Umbau der Bilholtstraße läuft derzeit im zweiten Abschnitt zwischen der Kreuzung mit der Straße Zur Geest und dem Kreisverkehr am Netto. Durch die Baustelle können Busse ab dem 20. Juli (Montag) zwei Haltestellen nicht mehr anfahren, wie die Stadt Olfen mitteilt.

Die Haltestellen „Am Westendorp“ und „Mobilpunkt Stadthalle“ können nicht mehr angefahren werden. Es gibt aber Ausweichmöglichkeiten. Für die Haltestelle „Am Westendorp“ kann die Haltestelle „Eckernkamp/Feldstraße“ genutzt werden. Für den „Mobilpunkt Stadthalle“ sollen Pendler auf die Haltestelle „Friedhof“ ausweichen, empfiehlt die Stadt. Zudem werde an der Haltestelle „Friedhof“ eine Möglichkeit zum Abstellen von Fahrrädern geschaffen.

Verlegung soll bis Ende September dauern

Die Baustelle zum Umbau der Bilholtstraße und somit auch die Verlegung der Haltestellen wird voraussichtlich bis Ende September dauern, so die Stadtverwaltung. Damit sind von der Sperrung auch die Schülerinnen und Schüler im neuen Schuljahr betroffen.

Die Bilholtstraße wird seit dem Frühjahr zwischen den Kreisverkehren am Rewe und dem bei Netto umgebaut. Ende Juli soll der zweite Bauabschnitt fertig sein. Danach folgt der Lückenschluss, bei dem ein Minikreisverkehr die letzte Ampel Olfens ersetzten soll, und die Anbindung an den Mobilpunkt Stadthalle. Ende September/Anfang Oktober soll der Verkehr wieder überall rollen können.

Lesen Sie jetzt