Unfall auf B 235: Wieder fordert ein Zusammenstoß Schwerverletzte in Olfen

Unfall

Nur elf Tage nach dem jüngsten Unfall hat es schon wieder gekracht auf der Bundesstraße 235 in Olfen. Die Feuerwehr musste zwei Schwerverletzte aus den Wracks ihrer Autos retten.

Olfen, Selm

, 27.11.2019, 10:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall auf B 235: Wieder fordert ein Zusammenstoß Schwerverletzte in Olfen

Rettungskräfte waren am Dienstagabend auf der B 235 im Einsatz. © Freiwillige Feuerwehr Olfen

Immer wieder die B 235. Zuletzt hatte es am 15.11. auf der Bundesstraße in Olfen in Höhe der Einmündung zur Straße Schliekerpark gekracht. Bereits am Dienstag (26.11.) folgte der nächste Unfall - nur ein paar hundert Meter weiter.

Jetzt lesen

Die Polizei teilt mit, um 20.33 Uhr alarmiert worden zu sein. Da war es bereits passiert - schon wieder. Auf der Strecke häuften sich die Unfälle, hatte Polizeisprecher Rolf Werenbeck-Ueding erst vor wenigen Tagen gesagt. Und es gebe kein eindeutiges Muster. Die Unfallursachen seien vielfältig. Was dieses Mal zum Zusammenstoß geführt hat, ist für die Polizei eindeutig.

Zusammenstoß erfolgte beim Abbiegen

Der Zusammenstoß ist im Einmündungsbereich der beiden Bundesstraßen 474/335 passiert. Eine 64-jährige Selmerin habe auf die B 235 biegen wollen, berichtet Polizeisprecherin Britta Venker. Dabei habe sie offenbar die Vorfahrt eines 36-jährigen Autofahrers aus Lüdinghausen missachtet, der mit seinem Sprinter von rechts kam. Die beiden Fahrzeugen stießen zusammen.

Unfall auf B 235: Wieder fordert ein Zusammenstoß Schwerverletzte in Olfen

Die Wucht des Aufpralls hat Spuren hinterlassen am Fahrzeug. © Freiwillige Feuerwehr Olfen

Die Wucht war so groß, dass die Autos in den Graben rutschten. Sowohl die Frau aus Selm als auch der Mann aus Lüdinghausen verletzten sich schwer. Die Freiwillige Feuerwehr war vor Ort, um bei der Rettung zu helfen. Mehr als zwei Stunden lang war die Straße gesperrt.

Lesen Sie jetzt