Zwölf Gärten öffnen ihre Tore für Besucher

Kolpingsfamilie lädt ein

OLFEN Zum Tag des offenen Gartentores lädt die Olfener Kolpingsfamilie am 1. August ein. Zwölf private Gärten sind an diesem Tag zu bewundern. Einer davon ist der Garten des Kolpingvorsitzenden Paul Sinder an der Olfener Eichenstraße.

von Von Matthias Münch

, 13.07.2009, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwölf Gärten öffnen ihre Tore für Besucher

Paul Sinder an den Stockrosen in seinem Garten.

Alle zwölf Gärten sind interessant und durchaus sehr unterschiedlich. Wie unterschiedlich und zugleich ähnlich manches sein kann, zeigt sich exemplarisch auf der Eichenstraße. In Paul Sinders Garten lädt eine Sitzecke unter einer Weinranke zum Ausruhen ein. Eine Weinranke gibt es auch zwei Grundstücke weiter. Doch deren Blätter sind nicht saftig grün, sondern rötlich schimmernd. Denn die Ranke vor dem Haus der Familie Barg ist aus Kupfer. Vorgarten und Hauptgarten stehen voll mit Kupferkunstwerken, die Heinrich Barg alle selbst geschaffen hat. Auch seine Anlage kann am 1. August besichtigt werden. Die anderen zehn Gärten liegen über die ganze Stadt Olfen und den Außenbereich verstreut.

„Die Vorbereitungen für den Tag des offenen Gartentores sind jetzt getroffen“, sagt Paul Sinder. Faltblätter mit den Namen und Anschriften der Gartenbesitzer liegen in der St. Vitus-Kirche, der katholischen öffentlichen Bücherei, den Buchhandlungen und Banken in Olfen aus. 

Lesen Sie jetzt