Anbau der Villa Purzelbaum liegt im Zeitplan - Verzögerung in Erle

Villa Purzelbaum

Zehn Wochen nach dem Spatenstich haben mehr als 60 Gäste das Richtfest für den Anbau der Kita Villa Purzelbaum gefeiert. Die Arbeiten liegen im Zeitplan, in Erle dauert es länger.

Raesfeld

, 03.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Anbau der Villa Purzelbaum liegt im Zeitplan - Verzögerung in Erle

Mehr als 60 Gäste feierten am Montagnachmittag das Richtfest für den Anbau an der Villa Purzelbaum in Raesfeld. © Berthold Fehmer

„Verschollen sind des Beiles Schläge, verstummt ist die Säge, drum preiset laut der Zimmermann, so gut, wie er es eben kann, den herrlich schönen, stolzen Bau, der sich erhebt zum Himmelsblau.“ Zimmermann Jonathan Möllmann (20) sagte den Richtspruch für den Anbau auf.

Bürgermeister Andreas Grotendorst kündigte an, dass man den Anbau pünktlich zum 1. August für die dritte Gruppe eröffnen wolle, die bereits ausgebucht sei. Bereits am 1. Juli sollen die Gala-Bauer das Außengelände in Angriff nehmen. Die vierte Gruppe der Einrichtung, die am 1. November starten soll, sei auch schon „ziemlich voll“, so Grotendorst.

Georg Hebing, Vorstandsvorsitzender des Kreissportbunds, der Träger der Einrichtung ist, hatte die neue Leiterin der Kita mitgebracht. Julia Overkamp (30) aus Hamminkeln zeigte beim Einschlagen des Zimmermannsnagels Treffsicherheit, reichte das obligatorische Schnaps-Pinnchen aber an Hebing weiter: „Mein Papa ist Polizei, und da fährt man nicht, wenn man was getrunken hat.“

Während die Arbeiten in Raesfeld im Plan liegen, kommt es in Erle laut dem Ersten Beigeordneten Martin Tesing zu Verzögerungen. Für den ebenfalls zweigruppigen Anbau an der Nikolaus-Kita habe man viel Boden abtragen und neu auffüllen müssen. Mit der Fertigstellung wird im September gerechnet.

Schlagworte: