Apps und Gunter Demnigs Steine erinnern an jüdisches Leben in Raesfeld

Redakteur
Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegte 2009 die Stolpersteine, die an die drei Mitglieder der Familie Rosenbaum erinnern. Zwei Apps ermöglichen nun die digitale Spurensuche nach jüdischem Leben in Raesfeld.
Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegte 2009 die Stolpersteine, die an die drei Mitglieder der Familie Rosenbaum erinnern. Zwei Apps ermöglichen nun die digitale Spurensuche nach jüdischem Leben in Raesfeld. © Anke Klapsing-Reich (A)
Lesezeit

Parcours für Schüler, Eltern und Großeltern

„Stolpersteine NRW“ führt 19 Steine in Raesfeld