Coronatest trotz Impfung? Bei Veranstaltungen stößt diese Forderung oft auf Unverständnis, aber Impfdurchbrüche sind im Kreis Borken an der Tagesordnung. (Symbolbild) © Moritz Frankenberg/dpa/dpa-tmn
Coronavirus

Corona: Impfdurchbrüche sind im Kreis Borken an der Tagesordnung

Geimpfte, die sich testen lassen sollen, reagieren darauf oft mit Unverständnis. Dabei sind sogenannte Impfdurchbrüche im Kreis Borken an der Tagesordnung.

Beim Konzertwochenende in Raesfeld mit Justus Frantz und den Höhnern hatte es im Vorfeld Kritik an der Forderung des Veranstalters gegeben, dass auch geimpfte Besucher einen negativen Test mitbringen mussten. Die Erfahrungen im Gesundheitsamt des Kreises Borken stützen aber diese Forderung.

„Wie haben immer mal wieder Fälle von Infektionen, die nach vollständiger Impfung aufgetreten sind“, sagt Kreissprecherin Ellen Bulten. Für Raesfeld könne sie keine Zahlen nennen, da die geringe Anzahl der Fälle dort „eine Nachverfolgbarkeit mit sich bringen würde“. Der Datenschutz bei den sensiblen Gesundheitsdaten steht dem also entgegen.

Impfdurchbrüche fast jeden Tag

Fälle von sogenannten Impfdurchbrüchen träten aber in allen Bereichen des Kreises auf, „nicht nur in einer Stadt oder einer Gemeinde“, versichert Bulten: „Wir haben fast jeden Tag einen oder zwei dabei.“ Aus diesen Infektionen bei Geimpften hätten sich bislang keine schweren Krankheitsverläufe entwickelt. Dies sei ein Argument für die Impfung, so Bulten, die auf derzeit niedrige Zahlen von Patienten in Krankenhäusern des Kreises verweist.

Haben infizierte Geimpfte schon andere Menschen angesteckt? Auch wenn die Reihenfolge bei Ansteckungen manchmal nicht mehr herauszufinden sei, sagt Bulten nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt: „Das kommt tatsächlich vor.“

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.