Das ist der neue Schützenkönig von Erle

Schützenfest

Ewald Grotendorst ist der neue Erler Schützenkönig. Mit dem 349. Schuss setzte er sich am Montag um 14.27 Uhr gegen seine Konkurrenten durch.

Raesfeld

, 17.06.2019, 14:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das ist der neue Schützenkönig von Erle

Ewald Grotendorst ist neuer König in Erle. © Berthold Fehmer

Warm gefeiert hatten sich die Erler Schützen und ihre Gäste bereits am Wochenende. In die heiße Phase des Fests ging es am Montag auf der Wiese von Stegerhoff, wo sommerliche Temperaturen herrschten, ab und zu aber auch ein paar Wolken für Abkühlung sorgten. Bestes Schützenfestwetter also.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schützenfest in Erle

So schön war das Schützenfest in Erle.
17.06.2019
/
Auf diesen Tag haben Schützenkönig Ewald Grotendorst und seine Königin Birgit Kuhmann lange gewartet.© Berthold Fehmer
Die Raesfelder Burgmusikanten sorgten mit Blasmusik für Stimmung.© Berthold Fehmer
Bei der Farbe der Fliege bewiesen einige Schützenbrüder ungeahnte Farbvorlieben.© Berthold Fehmer
Zwei kleine Holzstücke hatte Ewald Grotendorst hier hinuntergeschossen. Sollte das auch an diesem Tag die einzige Ausbeute des ewigen Zweiten beim Erler Königsschießen bleiben?© Berthold Fehmer
Um dieses kleine Stückchen Holz, das vom stolzen Schützenvogel übrig geblieben war, stritten sich Ewald Grotendorst, Reinhard Hörnemann und Berthold Heisterkamp.© Berthold Fehmer
Freundschaftlich gingen die Königsaspiranten beim Vogelschießen miteinander um.© Berthold Fehmer
Mit dem 349. Schuss fegte Ewald Grotendorst auch den Rest vom Vogel von der Stange.© Berthold Fehmer
Ewald Grotendorst riss die Hände nach oben, als er realisiert hatte, dass er im neunten Versuch endlich sein Ziel erreicht hatte: Schützenkönig von Erle zu werden.© Berthold Fehmer
Das Schützenvolk jubelte über seinen neuen König. Gegönnt hatten es ihm alle!© Berthold Fehmer
Die Gratulanten wollten alle ihren neuen König herzen.© Berthold Fehmer
Auf den Schultern seiner Schützenbrüder wurde Ewald Grotendorst gefeiert.© Berthold Fehmer
Neun Versuche, endlich am Ziel: Die Erleichterung war Ewald Grotendorst anzusehen.© Berthold Fehmer
König und Bürgermeister strahlten um die Wette.© Berthold Fehmer
Von seinem Vorgänger Martin Pierick ließ sich Ewald Grotendorst die Königskette umhängen.© Berthold Fehmer
Schlagworte Information

Reichlich Andrang gab es, als die Insignien des Schützenvogels verteilt werden sollten. Um 12.06 Uhr startete der amtierende König Martin Pierick mit dem Ehrenschuss und holte gleich mit dem ersten Schuss die Krone herunter. In dem Jahr seiner Regentschaft hatte er also nichts verlernt.

Das Zepter ging an André Schlüß, der Reichsapfel an Christoph Grotendorst. Ewald Tempelmann schnappte sich nicht nur den linken, sondern auch den rechten Flügel.

„Ewald, Ewald!“

Beim Königsschießen reduzierte sich die Zahl der Bewerber dann auf Ewald Grotendorst, Reinhard Hörnemann und Berthold Heisterkamp, die alle Treffer um Treffer landeten. Doch die „Ewald, Ewald!“-Rufe zeigten deutlich, wem die meisten den Königsschuss wünschten.

Schließlich war es der neunte Versuch. „Viermal habe ich den zweitletzten Schuss gemacht“, sagte Ewald Grotendorst. Unter der Hand berichteten einige, dass es im Dorf den Spruch gebe: „Hinter Ewald kann man sich immer anstellen.“

„Mach dich frei im Kopf!“

„Schön entspannt bleiben. Es passiert, oder es passiert nicht. Mach dich frei im Kopf!“, riet König Martin, der mit Königin Andrea Heidermann in diesem Moment noch das amtierende Königspaar stellte, Ewald Grotendorst.

Der nahm sich die Worte offensichtlich zu Herzen. 14.27 Uhr hatte das lange Warten ein Ende. Ewald Grotendorst riss die Hände nach oben, das Volk jubelte. Der Bruder des Königs, Bürgermeister Andreas Grotendorst, sagte nur noch: „Gott sei Dank!“ Ewald Grotendorst, der ewige Zweite, wird nun als König das Schützenvolk ins Jubiläumsschützenfest 2020 führen, wenn die Erler Schützen 125 Jahre alt werden.

„Wir werden jetzt feiern, bis der Arzt kommt“

Seine Königin ist Birgit Kuhmann. Lange genug gewartet hatte auch sie auf diesen Tag. „Das war immer so besprochen“, sagte Ewald Grotendorst auf die Frage, wann er seine Birgit erstmals gefragt habe, ob sie seine Königin werden wolle.

Die 40-Jährige und der 47-jährige Einkäufer für Landmaschinentechnik, die von den Thronpaaren Johannes Pels/Birgit Ossing sowie Ulla Pass/Stefan Rentmeister unterstützt werden, hatten schon einen Plan für den Rest des Tages: „Wir werden jetzt feiern, bis der Arzt kommt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt