Einem 17-jährigen Dorstener wurde mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen

Körperverletzung

Während des Raesfelder Rosenmontagszuges kam es auch zu Körperverletzungsdelikten. Unter anderem wurde ein 17-jähriger Dorstener schwer verletzt.

Raesfeld, Dorsten

05.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde einem 17-jährigen Dorstener mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen. Rettungskräfte schlossen Lebensgefahr bei dem Verletzten nicht aus.

Lebensgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden

Ein Einsatz eines Rettungshubschraubers war jedoch wegen der Wetterlage nicht möglich. Ein Rettungswagen brachte den 17-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Täter, ein 20-Jähriger aus Dorsten, konnte bei der Fahndung identifiziert und festgenommen werden. Nach seiner Vernehmung erhielt er einen Platzverweis und entfernte sich aus dem Gemeindegebiet.

14 Personen wurden in Gewahrsam genommen

Insgesamt musste die Polizei 14 Personen in Gewahrsam nehmen und 30 Platzverweise aussprechen. Sieben Strafverfahren wurden eingeleitet (Hausfriedensbrüche, Beleidigungen und drei Körperverletzungen). Hinzu kommen sieben Ordnungswidrigkeitenverfahren – sechsmal Urinieren in der Öffentlichkeit und ein Verkehrsverstoß.