GeoDatenAtlas zeigt neue Luftbilder von Raesfeld und Erle

hzLuftbilder

Wer wegen des Coronavirus‘ viel Zeit daheim verbringen muss, könnte der Homepage des Kreises Borken einen Besuch abstatten. Da gibt es viele neue Angebote, etwa Raesfelder Luftbilder.

Raesfeld

, 01.04.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am 28. und 29. Juni 2019 wurde laut einer Mitteilung des Kreises unter anderem für Raesfeld, aber auch vier weitere Kommunen im Südkreis eine Luftbild-Befliegung durchgeführt. Bislang konnten Bürger im GeoDatenAtlas nur Senkrechtaufnahmen abrufen, jetzt sind auch Schrägluftbilder dort zu sehen.

„Die in vier Aufnahme-Richtungen - Norden, Süden, Westen und Osten - vorliegenden Bilder ermöglichen einen guten räumlichen Eindruck des jeweiligen Gebiets“, so Kreissprecherin Ellen Bulten. Eine kurze Einführung auf der Seite vermittelt, wie man Bilder nur für einen bestimmten Bereich anzeigen lassen kann.

Bildungsatlas

Vom GeoDatenAtlas nur schöne Luftbilder zu erwarten, wird ihm allerdings nicht gerecht. Denn viele Fachbereiche des Kreises zeigen über den GeoDatenAtlas auch ganz andere Themen auf. Im Bildungsatlas kann man sich etwa nicht nur Standorte von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen anzeigen lassen, sondern im Kulturatlas auch Standorte von Bildstöcken, Einzelfiguren, Kunstwerken, Hofkreuzen oder besonderen Steinen (etwa Grenzsteine. Vielleicht mal ein Thema für einen ausgedehnten Spaziergang?

Geoinformationen und Liegenschaftskataster, „Bauen, Wohnen und Immissionsschutz“ und „Jagd- und Fischerei“ sind nur einige der vielen Themen, die im GeoDatenAtlas visualisiert werden.

Sprechstunden werden angezeigt

Der Kreis weist auch auf den Ausbau von weiteren Digitalangeboten hin. So stellt der Fachbereich „Jugend und Familie“ Kontaktdaten der Sprechstunden des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD), der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der Kindertageseinrichtungen und Familienzentren zusammen. Zudem gibt es im Fachbereich „Soziales“ ein Adressbuch mit den Kontaktdaten der Jobcenter im Kreis Borken.

Auch im Bereich Pflege (www.pflege-kreis-borken.de) bietet der Kreis Online-Service an. So werden etwa Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet auf einer interaktiven Karte dargestellt. Dazu gibt es einen „Heimkostenrechner“ und den „Heimfinder NRW“, der bei der Suche nach freien Plätzen in den Einrichtungen im Kreis Borken hilft.

Jetzt lesen

Status von Bauanträgen abrufbar

Für Bauherren höchst interessant dürfte im Fachbereich „Bauen, Wohnen und Immissionsschutz“ das Portal „Bauen online“ sein, das zum Beispiel Auskunft über den Status eines Bauantrags gibt. Den Zugang dazu erhalten allerdings nur Bauherren. „Außerdem können Personen mit berechtigtem Interesse Baulastauskünfte einholen“, so Ellen Bulten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt