Rund 100 Schülerinnen und Schüler mehr sollen ab 2022 die Julia-Koppers-Gesamtschule in Raesfeld besuchen.
Rund 100 Schülerinnen und Schüler mehr sollen ab 2022 die Julia-Koppers-Gesamtschule in Raesfeld besuchen. © Berthold Fehmer
Gesamtschule

Julia-Koppers-Gesamtschule: Umstrukturierung bereitet einige Probleme

Rund 100 Kinder mehr sollen ab 2022 die Julia-Koppers-Gesamtschule in Raesfeld besuchen. Schulleiter Axel Heinz begrüßte das Votum der Politik, äußerte in einem Punkt jedoch leise Zweifel.

Seitens der Bezirksregierung stand die Julia-Koppers-Gesamtschule mit Standorten in Borken und Raesfeld „unter Beobachtung“: Denn die vorgeschriebene Sechszügigkeit hatte die fünf Jahre alte Schule nicht immer erreicht. Und eine dauerhafte Unterschreitung will die Bezirksregierung nicht tolerieren.

Borkener Kinder sollen nach Raesfeld

Erhebliche Mehrkosten

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.