Die Grafik zeigt die Entwicklung der Kriminalität im Kreis Borken in den vergangenen zehn Jahren.
Gestiegen im 2021 im Kreis Borken die Aufklärungsquote bei Straftaten. Doch in Raesfeld liegt sie weit unter dem Durchschnitt. © Kreis Borken
Kriminalität

Landrat lobt Aufklärungsquote: In Raesfeld gibt´s dafür keinen Grund

21,7 Prozent mehr Straftaten wurden 2021 in Raesfeld im Vergleich zum Vorjahr verübt. Erschwerend kommt hinzu: Nur in einem Ort im Kreis war die Aufklärungsquote schlechter.

Die Kriminalitätsstatistik 2021 für den Kreis Borken ist am Mittwoch erschienen und bildet die Entwicklung der Straftaten in den einzelnen Orten ab. Landrat Kai Zwicker schreibt im Vorwort: „Die Menschen im Kreis Borken können darauf vertrauen, in einer vergleichsweise sicheren Region zu leben.“

Kriminalitätshäufigkeitszahl bringt Vergleichbarkeit

Mehr Körperverletzungen

Kein Wohnungseinbruch wurde in Raesfeld aufgeklärt

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.