Neue Decke für die Kreisstraße 13

Vollsperrung ab 27. Juli

KREIS BORKEN/RAESFELD Der Kreis Borken nutzt die Sommerferien zur Sanierung der Kreisstraße 13 in Erle zwischen der B 224 und der Kreisgrenze bei Rhade. Ab Donnerstag, 16. Juli, wird auf dem etwa drei Kilometer langen Teilstück der Fahrbahnbelag erneuert.

von Dorstener Zeitung

, 14.07.2009, 14:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach den vorbereitenden Arbeiten, während der die K 13 halbseitig gesperrt ist, wird die Straße zwischen Montag, 27. Juli, und Samstag, 1. August, voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der gesperrte Abschnitt der K 13 bleibt für Anlieger weiterhin erreichbar.Halbseitig gesperrt

Im Anschluss an die Asphaltarbeiten wird die ausführende Firma aus Mettingen noch Seitenstreifen und Zufahrten angleichen sowie die Sanierung des Radweges fortsetzen, der teilweise erneuert wird. Während dieser Zeit wird die Straße nochmals halbseitig gesperrt. Der Kreis Borken rechnet damit, dass die gesamte Maßnahme am Freitag, 7. August, abgeschlossen sein wird. Er zahlt für die Sanierung rund 330 000 Euro. Der Kreis bittet vorab alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen.

Lesen Sie jetzt