Ein LEADER-Projekt in Schermbeck war der Erlebnispfad der „Neuen Wildnis Dämmerwald“. Raesfeld will nun einen neuen Anlauf nehmen, als LEADER-Region anerkannt zu werden.
Ein LEADER-Projekt in Schermbeck war der Erlebnispfad der "Neuen Wildnis Dämmerwald". Raesfeld will nun einen neuen Anlauf nehmen, als LEADER-Region anerkannt zu werden. © Berthold Fehmer (A)
LEADER

Raesfeld startet einen neuen LEADER-Versuch

Eigentlich wollte Raesfeld vom LEADER-Strukturförderungsprogramm profitieren, wurde aber 2017 „nur“ Teil der Vital.NRW-Region. Nun startet die Gemeinde einen neuen Versuch.

Das Landesprogramm Vital.NRW hat Raesfeld insbesondere am Schloss einige Vorteile gebracht: etwa den inklusiven Kultur-Erlebnis-Weg, den inklusiven Natur-Erlebnis-Weg oder die Aufwertung des Wohnmobilstellplatzes. Insgesamt fast 300.000 Euro Fördersumme wurden gezahlt. Regionalbudget-Projekte wie WLAN im Ortskern oder die Teilerneuerung der Friedhofsmauer kamen hinzu (insgesamt 382.500 Euro).

Neuer Anlauf geplant

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.