Die Polizei hat eine vermisste Raesfelderin tot in einem Waldstück gefunden. © picture alliance / dpa
Vermisste

Vermisste Raesfelderin (32) wurde tot im Wald gefunden

Die seit Samstag vermisste Frau (32) aus Raesfeld ist tot in einem Waldgebiet in Rhede aufgefunden worden. Die Polizei hatte nach Zeugenhinweisen dort gezielt nach der Frau gesucht.

Zuletzt war die 32-jährige Raesfelderin am Samstagmorgen um 10.30 Uhr im Hospital St. Vinzenz in Rhede gesehen worden. Am Sonntag hatte das Krankenhaus die Frau als vermisst gemeldet. „Die bisherigen Such- und Ermittlungsmaßnahmen zum Aufenthalt der Raesfelderin verliefen ohne Erfolg, sodass nun die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten wird“, so die Polizei am Montag.

Spürhunde kamen zum Einsatz

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.