War Ampel Schuld am Unfall mit einem Verletzten?

Unfall

Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf einer Kreuzung ist ein 49-jähriger Raesfelder am Dienstagabend verletzt worden. Beide Unfallfahrer wollen bei Grünlicht in die Kreuzung gefahren sein.

Raesfeld

, 13.02.2019 / Lesedauer: 2 min

Am Dienstagabend kam es laut Polizei gegen 21.25 Uhr im Kreuzungsbereich Dorstener Straße/Schermbecker Straße/Rhader Straße zu dem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro entstand.

Ein 38-jähriger Autofahrer aus Bocholt war auf der Dorstener Straße in Richtung Borken unterwegs und fuhr in den Kreuzungsbereich. Ein 49-jähriger Autofahrer aus Raesfeld erreichte die Kreuzung von der Schermbecker Straße kommend in Fahrtrichtung Rhade. Beide Unfallbeteiligten gaben gegenüber der Polizei an, bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein.

Polizei sucht Zeugen

Der 49-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bei der Unfallaufnahme keine Unregelmäßigkeiten an der Ampelschaltung feststellen. Die Polizei bittet nun Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken, Tel. (02861) 9000, zu melden