Kriminalität

16-Jähriger durch Messer lebensgefährlich verletzt

Ein 16-Jähriger ist am Freitagabend in Münster mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Zuvor waren zwei Gruppen in Streit geraten.
© Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein 16-Jähriger ist am späten Freitagabend in Münster mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten, waren zwei Gruppen am Schlossplatz in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog ein Beteiligter ein Messer und verletzte den Jugendlichen. Das Opfer musste notoperiert werden und war laut Polizei danach außer Lebensgefahr.

Der Angreifer und seine Begleiter flüchteten. Die Polizei konnte kurze Zeit später mehrere Verdächtige festnehmen, nach dem mutmaßlichen Haupttäter wurde am Samstag zunächst noch gefahndet. Nähere Angaben zu ihm und den Festgenommenen – etwa zum Alter – wollte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf Anfrage nicht machen.

dpa

urn:newsml:dpa.com:20090101:210703-99-245135/2

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.