Am Tag der Urteilsverkündung sitzt die 17-Jährige aus Essen neben ihrem Verteidiger Bernd Kachur.
Am Tag der Urteilsverkündung sitzt die 17-Jährige aus Essen neben ihrem Verteidiger Bernd Kachur. © Jörn Hartwich
Landgericht Essen

„Suggardaddys“ in der Sexfalle: 17-Jährige aus Essen erbeutet mit brutalen Komplizen 80.000 Euro

Eine 17-Jährige aus Essen hat Männern über ein Sexportal den Kopf verdreht, ehe Komplizen auftauchten und die „Sugardaddys“ brutal ausnahmen. Nun wurde die Gruppe verurteilt.

Sie nannte sich „Bunny“ oder „Barbie“, ihr Profil stand auf einem Sexportal. Gleich mehrfach hat eine 17-Jährige aus Essen über die Internetplattform „mysugardaddy“ Kontakt zu wohlhabenden Männern aufgenommen. Am Freitag sind sie und ihre drei Komplizen verurteilt worden.

Brutaler Raubüberfall in Essen

Über den Autor
Gerichtsreporter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.