Auch wenn die Zahl der mit dem Coronavirus neu Infizierten Menschen und der im Zusammenhang mit Covid 19 gestorbenen Menschen leicht zurückgegangen ist, bedeutet das noch lange keine Entwarnung. © picture alliance/dpa
Coronavirus

5947 Tote in einer Woche – aber: Erstmals geht die Zahl der Corona-Toten zurück

Das ist ein Hoffnungsschimmer: Erstmals seit Ende September ist der Anstieg der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestoppt. Dennoch gibt es noch lange keine Entwarnung.

In den sieben Tagen zwischen dem 11. und 18. Januar wurden dem Robert-Koch-Institut 5.947 Menschen gemeldet, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Deutschland gestorben sind. Das ist zwar nach der Vorwoche der bisher zweithöchste Wert, der seit dem Ausbruch der Pandemie vor rund zehn Monaten gemeldet worden ist, aber: Erstmals seit Ende September steigt die Zahl der Corona-Toten nicht mehr gegenüber der Vorwoche, sondern geht zurück.

Noch lange keine Entwarnung

Zahl der Testungen steigt wieder

Zahl der Inzidenz geht zurück

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.