Wetter

Aprilwetter: Schauer, Schnee und Glätte in Nordrhein-Westfalen

Nach einigen sonnigen Tagen wird es wieder ungemütlich in Nordrhein-Westfalen. Einige Regionen müssen sich besonders warm anziehen, denn es wird kalt und soll erneut schneien.
Ab Donnerstag wird es wieder kalt in Teilen von NRW.
Ab Donnerstag wird es wieder kalt in Teilen von NRW. © picture alliance/dpa

Nach einem heiteren Start in den Mittwoch, müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf kurze Schauer einstellen. Im Bergland kann es auch schneien, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwochmorgen in Offenbach mitteilte.

Auch kurze Gewitter mit Graupel sind nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen sieben Grad in Ostwestfalen und zehn Grad am Rhein, auf dem Kahlen Asten drei Grad. In der Nacht zum Donnerstag lässt der Regen nach und es klart zunehmend auf.

Schnee und Glätte vorhergesagt

In der Eifel kann es etwas schneien. Örtlich wird es neblig und glatt bei Tiefstwerten zwischen minus ein Grad am Rhein und bis zu minus sieben Grad in den Tallagen des Berglands. Am Donnerstag kann es wieder vereinzelt schauern, vor allem in Ostwestfalen auch schneien. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen sieben und elf Grad, in Hochlagen bei etwa fünf Grad.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.