Verkehr

Betrunkener Lastwagenfahrer parkt mitten auf der A3

Ein stark alkoholisierter LKW-Fahrer hat mitten auf der Fahrbahn der Autobahn A3 angehalten und sein Fahrzeug verlassen - als er versuchte, wieder in den Wagen zu klettern, verletzte er sich.
Mitten auf der Fahrbahn der A3 bei Köln hielt ein LKW-Fahrer an. © picture alliance/dpa

Ein stark betrunkener Lastwagenfahrer hat sein Fahrzeug mitten auf der Autobahn 3 geparkt. Anderen Autofahrern sei am Samstagabend aufgefallen, dass in Fahrtrichtung Oberhausen ein Lastwagen in Schlangenlinien fuhr und dann auf der Fahrbahn stoppte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Polizeistreife habe den Verkehr dann kurz hinter dem Dreieck Heumar gestoppt und den Lastwagen kontrolliert.

Der 54 Jahre alte Fahrer war demnach ausgestiegen und befand sich auf dem Seitenstreifen. Als er versuchte, über die Beifahrerseite wieder in sein Fahrzeug zu klettern, stürzte er und verletzte sich schwer im Gesicht. Der 54-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von mehr als zwei Promille. Seinen Führerschein musste er abgeben. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde der Sattelzug sichergestellt. Dabei seien einige Mängel an dem Fahrzeug aufgefallen, unter anderem an der Bremsanlage und der Motorsteuerung.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.