Genug auf dem Bürostuhl gesessen - jetzt wird geackert. © Pexels
Freizeittipps NRW

Die besten Gartenblogs aus NRW: Grüne Daumen und aufwühlende Ideen

Ob Balkon, Schrebergarten-Parzelle oder 2000qm-Grundstück: Gärtnern ist schwer angesagt. Das sind unsere Empfehlungen für besonders lesenswerte Gartenblogs aus NRW, die Ideen spenden.

Gerade in einer Zeit, in der sich viele nur noch an der Tastatur verausgaben, scheint es ein großes Bedürfnis nach handfester Arbeit zu geben. Wer als Garten-Neuling ein Hochbeet anlegen, Obstbäume pflanzen oder Hühner halten will, findet im Netz massig DIY-Anleitungen und Inspirationen. Hier finden Sie eine stimmige Auswahl:

Beetschwestern | Ennepe-Ruhr-Kreis und Ostwestfalen

Sie heißen Annette, Beate, Birgit, Carmen, Conny und Gabi: die Beetschwestern. Auf ihrem gemeinsamen Gartenblog beackert jede der sechs Freundinnen ihr eigenes Schwerpunkt-Thema: Annette weiß alles über Bienen, Birgit haut als Kräuterpädagogin schon mal ungewöhnliche Rezepte raus und Gabi schwärmt für Rhododendren.

Egal, um welche Frage es sich dreht – wie begeistert man Kinder fürs Gärtnern? Wie mulcht man mit Schafwolle? Oder in welches Gartenbuch sollte man unbedingt einen Blick werfen? – die sympathischen Frauen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis und Ostwestfalen wissen stets Rat.

Holgi sein Garten | Duisburg

Planlose Gemüsezucht und Ruhrgebietsgedöns: Der Gartenblog „Holgi sein Garten“ ist eine Show. In schöner Regelmäßigkeit und mit breiter Ruhrpott-Schnauze berichtet Holger Barske hier von seinen gärtnerischen Projekten: Sei es, wie er Tomaten großzieht, Chilis im Dörrautomat trocknet oder (unabdingbar für einen Ruhrgebietsgarten!) eine Laube errichtet. Wobei es eigentlich gar nicht sein Garten ist, in dem er da herumfuhrwerkt, sondern der der Ex-Nachbarn Brigitte und Dieter. Aber da Holgi derzeit in seiner Wohnung in Duisburg-Ruhrort nur eine Dachterrasse zur Verfügung hat, hat er sich eben dort eingenistet. Genaue Anleitungen oder Expertentipps gibt’s keine, dafür aber kurzweilige Unterhaltung der Extraklasse.

Gartengemüsekiosk | Mönchengladbach

Neuerdings liegt der Selbstanbau der japanischen Edamame (großkörnige Sojabohne) voll im Trend. Und natürlich haben auch Jen Slupkowski und ihr Mann Rafael vom „Gartengemüsekiosk“ dazu einen Beitrag samt Youtube-Video online gestellt. Dem erfolgreichen Kanal der Mönchengladbacher folgen inzwischen rund 131.000 Abonnenten. Ihr Reich: Ein über 2000 Quadratmeter großer naturnaher Selbstversorgergarten. Gartenblog und Youtube-Kanal drehen sich thematisch insbesondere um Gemüseanbau, Hühnerhaltung und die Weiterverarbeitung von geernteten Lebensmitteln. Im angeschlossenen Online-Shop verkaufen sie Saatgut, Gartenwerkzeuge und ihr eigenes Kochbuch.

Ideen finden und einfach umsetzen – die Blogs verraten alles, was man wissen muss. © Pixabay © Pixabay

Grüneliebe | Hürth

Hinter dem Gartenblog „Grüneliebe“ steckt Sandra Geeck aus Hürth. Seit 2012 teilt sie dort ihre gärtnerischen Erfolge und Misserfolge sowie leckere Kochrezepte mit Zutaten aus dem eigenen „Nasch- und Nutzgarten“. Teil des Teams ist außerdem Online-Redakteur Andreas Jägers. Neben nützlichen Ratschlägen zu Pflanzenanzucht und -pflege hält der Blog eine Menge DIY-Anleitungen bereit: Wie baut man Kartoffeln in einem Pflanzsack an? Wie gelingt eine Balkonbewässerung ohne Strom und Wasseranschluss? Oder wie baut man sich einen Grillplatz mit Sichtschutz?

Günstig Gärtnern | Bielefeld

Fachwissen und lockere Schreibe: Bereits seit 2010 bloggt die Diplom-Biologin Elke Schwarzer aus ihrem Bielefelder Reihenhausgarten. Sie hat dabei nicht nur allerlei Tipps parat, wie man sich möglichst kostengünstig sein eigenes Paradies schafft, sondern zeigt auch, wie der eigene Garten zum Refugium für Insekten und Vögel werden kann. Mittlerweile hat Schwarzer schon fünf Bücher zum naturnahen Gärtnern geschrieben. Darunter (gemeinsam mit Bio-Gärtnerin Susanne Hansch) den Spiegel-Bestseller „Der Giersch muss weg! 28 Unkräuter bekämpfen oder einfach aufessen“.

Gemüse kaufen war gestern – jetzt ist Gemüse selbst ernten! © Pixabay © Pixabay


Der kleine Horrorgarten | Köln

Blumen, Kohl & Rock’n’Roll: Schon der kreative Untertitel verrät es: Bei diesem sehr übersichtlich gestalteten Gartenblog sind Profis am Werk. Und zwar die freie Autorin Anja Klein und ihr Mann, Fotograf Andreas Lauermann. Sie nennen eine Schrebergarten-Parzelle am Kölner Stadtrand ihr Eigen, die gehegt, gepflegt und natürlich beständig umgestaltet werden muss. Wer Bauanleitungen für ein Gewächshaus, einen Wurmkompost oder eine Kräuterspirale sucht, wird hier fündig. Aber nicht nur das, auch eine volle Ladung gärtnerisches Grundlagen-Wissen von Anbauplanung bis Obstbaumschnitt ergießt sich bei einem Blog-Besuch über dankbar aufsaugende Garten-Neulinge. Informativ!

Laubenhausmädchen | Bochum

Auf Franziska Baumgärtners Gartenblog verschmelzen Gartenerlebnisse mit Kulinarik: „Köstliche Winterquiche mit Lauch und Grünkohl aus dem Garten“, „Rhabarber-Sahne-Scones“ oder „Saisoneröffnungsstreuselkuchen“ sind nur drei der saisonalen Rezepte, die die Exil-Niedersächsin in unregelmäßiger Folge postet. Eingebettet sind ihre Rezepte meist in interessante Alltagsgeschichten aus dem 300 Quadratmeter großen Bochumer Schrebergarten (der Name „Laubenhausmädchen“ kommt schließlich nicht von ungefähr). Macht Lust auf Wildkräuter-Ravioli und den Anbau von Zitronengurken.

So viel Grundstück? Nutzen Sie es! © Pexels © Pexels

Neulich im Garten | Rommerskirchen

Ralf Roesberger aus Rommerskirchen ist vermutlich der bekannteste Selbstversorger Deutschlands. Sein Youtube-Channel „Der Selbstversorger Kanal“ hat 229.000 Abonnenten. Es gibt fast nichts, was der Familienvater nicht schon versucht hätte, anzubauen. Reisanbau im Rheinland, ist das möglich? Oder Tabak oder Hirse? Roesberger probiert’s aus. In seinem ökologischen Garten mit einer Nutzfläche von 2000 Quadratmetern finden aber nicht nur Pflanzen, sondern auch Hühner, Bienen und Enten ein Zuhause. Auf dem Gartenblog „Neulich im Garten“ verlinkt Roesberger seine humorvollen Videos und ergänzt sie um informative Texte. Obendrauf gibt’s Buchtipps sowie Empfehlungen zu Gartengeräten.

Sibylle Pietrek | Düsseldorf

Der Blog der preisgekrönten Fotografin Sibylle Pietrek bietet in erster Linie wunderschöne Bilder verschiedenster Privat- und Landschaftsgärten. Mit gekonntem Blick gelingt es der Düsseldorferin, besondere Details und Stimmungen einzufangen: Egal, ob es sich dabei um den mit Eisblumen bedeckten Dortmunder Rombergpark oder den weltbekannten Ruinen-Garten Giardino di Ninfa südlich von Rom handelt. Ergänzt werden die Fotos durch Hintergrundinfos zu den Gärten und ihren Gestaltern sowie interessanten Einblicken in den Arbeitsalltag einer Garten-Fotografin. Ideal dafür geeignet, um zukünftige Reiseziele zu entdecken oder sich Inspirationen für eigene Gartenprojekte zu holen.

Über den Autor
Lesen Sie jetzt