Feuer

Einsatz in Düsseldorf: Feuerwehr löscht Brand im Pferdestall

In einer Scheune in Düsseldorf ist es am Samstagnachmittag zu einem Brand gekommen. Eine dicke Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Mehrere Löschzüge der Feuerwehr waren im Einsatz.
Feuerwehrleute stehen während einer Übung um ein Auto, das einen Unfall gehabt hat.
Feuerwehrleute stehen während einer Übung um ein Auto, das einen Unfall gehabt hat (Symbolbild) © dpa/Symbolbild

In einer Scheune mit untergestellten Pferden ist am Samstagmittag in Düsseldorf nach einem Knall ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschzügen zu dem Brand im Stadtteil Hamm aus. Die Brandursache war zunächst noch unklar, wie die Feuerwehr mitteilte. Eine dicke schwarze Rauchsäule sei schon bei der Anfahrt kilometerweit zu sehen gewesen.

Das Gebäude habe in einer Ausdehnung vor etwa 150 Quadratmetern gebrannt. Bei den Löscharbeiten sei ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Er sei vom Rettungsdienst versorgt worden und dann ins Krankenhaus gekommen, hieß es weiter.

Die Arbeiten seien erschwert worden, weil die Löschwasserversorgung aus einem weiter entfernten Hydranten erfolgen musste. Nach einer knappen Stunde sei das Feuer unter Kontrolle gewesen. Der Einsatz dauere aber noch unbestimmte Zeit an. Alle etwa 20 Pferde aus dem Stall konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

dpa

urn:newsml:dpa.com:20090101:220723-99-129957/2

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.